Jessen
Nachrichten, Bilder, Videos, Services, Wetter aus Jessen und dem Landkreis Wittenberg mit Annaburg, Elster, Prettin, Groß Naundorf, Klöden und der ganzen Region.

Vorlesen

Kriminalität: Mann bedroht Verkäuferin an der Kasse

Uhr | Aktualisiert 29.01.2013 22:55 Uhr

In Holzdorf ist eine Verkäuferin am Montag von einem Mann bedroht worden. (SYMBOLFOTO: DPA)

Eine Verkäuferin in einem Einkaufsmarkt an der B 187 in Holzdorf wurde am Montagabend von einem Mann bedroht. Mit einem pistolenähnlichen Gegenstand hat er die Herausgabe von mehreren hundert Euro Bargeld gefordert.
Drucken per Mail
Holzdorf/MZ/Gro. 

Eine Verkäuferin in einem Einkaufsmarkt an der B 187 in Holzdorf wurde am Montagabend von einem Mann bedroht. Mit einem pistolenähnlichen Gegenstand habe er die Herausgabe von Bargeld gefordert. Mit mehreren hundert Euro haben er und ein weiterer Mann anschließend das Handelsobjekt verlassen, teilten am Dienstag Polizeidirektion und Staatsanwaltschaft mit.

Als Tatzeit für die räuberische Erpressung wurde 19.58 Uhr genannt. Wie die 30-jährige Verkäuferin, die unverletzt blieb, gegenüber der Polizei angab, hätten zwei Männer kurz zuvor den Einkaufsmarkt betreten. Nachdem alle anderen Kunden das Geschäft verlassen hatten, sei es zu der Straftat gekommen. Die Polizei hofft, dass jetzt Hinweise zu den beiden mutmaßlichen Tätern eingehen.

Beide könnten etwa 30 bis 35 Jahre alt sein. Der eine sei sehr schlank, habe ein schmales Gesicht und einen rotblonden Drei-Tage-Bart getragen. Die Verkäuferin gab zudem an, dass er deutsch ohne Akzent gesprochen habe. Bekleidet war er mit einer schwarzen Wollmütze und einem rot-gelben Schal. Der zweite Mann wurde als korpulent beschrieben, etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß. Er habe dunkle Haare und dunkle Kleidung getragen, zudem ebenfalls eine schwarze Wollmütze. Maskiert war keiner der Männer.

Unmittelbar nach dem Bekanntwerden der räuberischen Erpressung leitete die Polizei eine Nahbereichsfahndung ein, die allerdings keinen Erfolg brachte, wie Doreen Wendland von der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Ost informierte. Noch nicht geklärt ist, wie die Täter flüchteten, ob zu Fuß oder mit einem Fahrzeug, und in welche Richtung. Deshalb seien auch keine Polizeidienststellen aus dem Nachbarland Brandenburg, die Landesgrenze ist nur wenige hundert Meter entfernt, in die Fahndung einbezogen worden.

Die Polizei interessiert sich jetzt für Beobachtungen von Anwohnern oder Vorbeifahrenden zu Männern, die sich auffällig verhalten haben, zu Fuß oder per Pkw das Gelände des Einkaufsmarktes verließen. Zudem wird auf Hinweise gehofft, ob die beiden Männer zusammen oder zeitlich versetzt aus der Handelseinrichtung kamen.

Hinweise zur Aufklärung der Straftat werden im Revierkommissariat Jessen, Telefon 03537 / 27 10 oder per E-Mail unter lfz.pd-ost@polizei.sachsen-anhalt.de entgegengenommen.

Kontakt zur Lokalredaktion Jessen Markt 17-19
06917 Jessen
Tel.: (0 35 37) 20 47 10
Fax: (0 35 37) 20 47 19
E-Mail: redaktion.jessen@mz-web.de
MZ Jessen bei Twitter
zum Kontaktformular

Wetter-Videos
Lokalsport Wittenberg/Jessen
E-Paper
Mitteldeutsche Zeitung Titelblatt

Lesen Sie Ihre Mitteldeutsche Zeitung online und auf dem iPad/iPhone. So sind Sie jederzeit aktuell informiert.