Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt
Mitteldeutsche Zeitung | Vorbereitungen für das Reformationsjubiläum: Tourist-Informationen in Eisleben und Mansfeld suchen Stadtführer
02. February 2016
http://www.mz-web.de/23590302
©

Vorbereitungen für das Reformationsjubiläum: Tourist-Informationen in Eisleben und Mansfeld suchen Stadtführer

Das Lutherdenkmal ist eines der Wahrzeichen von Eisleben. Der Reformator ist in der Stadt 1483 geboren und 1546 gestorben.

Das Lutherdenkmal ist eines der Wahrzeichen von Eisleben. Der Reformator ist in der Stadt 1483 geboren und 1546 gestorben.

Foto:

Lukaschek/Archiv

Eisleben/Mansfeld -

Der Verein Tourist-Information rüstet sich für das Reformationsjubiläum im kommenden Jahr. Nicht zuletzt werden Stadtführer gebraucht, die die Gäste aus dem In- und Ausland über die Region, deren Geschichte und natürlich über Martin Luther informieren können. Immerhin wird zum Jubiläum mit einem kräftigen Zuwachs an Touristen gerechnet. Der Verein betreibt die Tourist-Informationen in Eisleben und Mansfeld.

Aktuell nur etwa 20 Stadtführer

„Bereits jetzt kommen an manchen Tagen so viele Touristengruppen, dass es schwierig ist, genügend Stadtführer zu finden“, so Anja Richter, Geschäftsführerin des Vereins. Nach ihren Angaben gebe es gegenwärtig in den beiden Städte rund 20 Stadtführer. Allerdings seien das zum Teil Menschen in fortgeschrittenem Alter. Einige steigen deshalb wohl vor dem Jubiläum aus. Umso wichtiger sei es, für Nachwuchs zu sorgen.

Neuer Lehrgang für Stadtführer

Aus diesem Grund kooperiert der Verein eng mit der Volkshochschule Mansfeld-Südharz. Auf seine Anregung hin wurde ein Lehrgang ins Programm der Bildungseinrichtung aufgenommen, bei dem die Teilnehmer die Qualifikation eines Stadtführers für Eisleben und Mansfeld mit einem entsprechenden Zertifikat erwerben können. Der Lehrgang hat 89 Unterrichtsstunden. Die Ausbildung wird von der Tourist-Information, von Museen und von Geschichtsverein-Mitgliedern unterstützt. Zum Programm gehören nicht nur Informationen über die Geschichte und die Gegenwart der Region, sondern auch Grundlagen von Rhetorik und Methodik.

Anmeldefrist noch bis 3. März

„Zum Abschluss des Lehrganges legen die Teilnehmer eine Prüfung ab“, erläutert Jürgen Reitter, Leiter der Kreisvolkshochschule Mansfeld-Südharz, die Modalitäten. Diese bestehe aus einem schriftlichen Teil und einer Stadtführung. Bisher liege nur eine Anmeldung für den Lehrgang vor, die Anmeldefrist laufe jedoch noch bis zum 3. März. Der Lehrgang ist nicht kostenlos, die Gebühr liegt bei 267 Euro. Für ihre Einsätze bekommen die Stadtführer allerdings ein Honorar.

Der Kurs findet von März bis Juli statt. Anmeldungen sind bei der Volkshochschule unter der Telefonnummer 03464/57 24 07 oder per E-Mail service@vhs-sgh.de möglich. Infos gibt es auch bei der Tourist-Information unter 03475/60 21 24 (Eisleben) oder 34782/9 03 42 (Mansfeld).


Das Wetter in Hettstedt: präsentiert:

Bilder
Babybilder