Hettstedt
Nachrichten, Bilder, Videos, Services, Wetter aus Hettstedt und Mansfeld-Südharz mit Mansfeld, Gerbstedt, Sandersleben, Wiederstedt, Walbeck und der ganzen Region.

Vorlesen

Sparkasse Mansfeld-Südharz: Sparkasse macht Gewinne in Millionenhöhe

Uhr | Aktualisiert 29.01.2013 20:59 Uhr
Sparkassenvorstand Hans Ulrich Weiss: «Uns geht es gut.» (ARCHIVFOTO: MZ) 
Von
Die Sparkasse Mansfeld-Südharz hat ungeachtet der weltweiten Finanzkrise im Jahr 2012 rund neun Millionen Euro Gewinn erwirtschaftet und damit das Ergebnis aus dem Jahr 2011 wiederholt. Die Bilanzsumme stieg um 2,3 Prozent auf rund 1,3 Milliarden Euro.
Drucken per Mail
eisleben/Hettstedt/MZ. 

"Uns geht es gut", resümierte Sparkassenvorstand Hans Ulrich Weiss auf der traditionellen Bilanzpressekonferenz des kommunalen Kreditinstitutes.

Zudem würdigte der Aufsichtsratsvorsitzende der Sparkasse, Landrat Dirk Schatz (CDU), die "sehr gute Arbeit" des Vorstandes und wünschte dem scheidenden Sparkassenvorstand Dirk Albers alles Gute bei seiner Tätigkeit als Sparkassenchef in Bautzen. Für Albers rückt der 42-jährige Michael Näher in den Vorstand nach. Er übernimmt im März die Verantwortung für das gesamte Kreditgeschäft des Hauses und das Vermögensmanagement.

Gute Risikolage im Kreditgeschäft

Weiss führte das gute Abschneiden der Sparkasse auf "die außergewöhnlich gute Risikolage im Kreditgeschäft" zurück. Zudem tendierten die Wertberichtigungen gegen Null. Denn: Sowohl im Privat- als auch im Geschäftskundenbereich seien 2012 keine nennenswerten Kreditausfälle zu verzeichnen gewesen.

Weiss zufolge wuchsen die Kundeneinlagen 2012. "Beliebt bei unseren Privatkunden waren im vergangenen Jahr das Festzinssparen sowie das Eurogeldkonto", sagte Weiss. Dieser Bestand sei insgesamt um über 93 Millionen Euro gestiegen. Diese Zuwächse seien hauptsächlich auf die starken Abflüsse der Sparkassenbriefe mit einer Laufzeit von unter vier Jahren zurückzuführen. "Denn aufgrund des niedrigeren Zinsniveaus legten unsere Kunden die fällig gewordenen Gelder kurzfristig an", so der Vorstandschef.

Zweistellige Renditen

Weiss ging auch auf die Entwicklung im risikobehafteten Wertpapiergeschäft ein. "Im Börsenjahr 2012 wurden Anlegerträume wahr. Zweistellige Renditen waren am Ende des Jahres keine Seltenheit", resümierte der Finanzexperte. Sparkassenkunden legten demnach 22,5 Millionen Euro in verschiedenen Fonds sowie in Vermögensverwaltungen an.

Überziehungszinsen

Indes erteilte Weiss Diskussionen von Verbrauchschutzorganisationen um zu hohe Überziehungszinsen ein Absage. Davon fühle er sich nicht angesprochen. "Denn mit unserem Zinssatz von aktuell 9,02 Prozent liegen wir weit unter dem durchschnittlichen Dispozins von 11,76 Prozent. Auf unsere SparkassenCard Plus bieten wir sogar bei gleicher Flexibilität lediglich einen Zins von aktuell 5,81 Prozent an", so Weiss.

Allerdings stelle man den Kunden generell Dispositionskredite nur kurzfristig beziehungsweise nur zu einer Überbrückung zur Verfügung. Sobald Kunden länger als einen Monat den Dispositionskredit nutzen, würden ihnen andere Finanzierungen mit geringeren Konditionen angeboten, stellte Weiss fest.

Bildergalerien Hettstedt
Babybilder
E-Paper
Mitteldeutsche Zeitung Titelblatt

Lesen Sie Ihre Mitteldeutsche Zeitung online und auf dem iPad/iPhone. So sind Sie jederzeit aktuell informiert.

Lokalredaktion Eisleben/Hettstedt - Wir sind für Sie da!
Plan 6
06295 Lutherstadt Eisleben
Tel.: (0 34 75) 61 46 10
Fax: (0 34 75) 61 46 19
E-Mail: redaktion.eisleben@mz-web.de
MZ Eisleben bei Twitter
zum Kontaktformular