Hettstedt
Nachrichten, Bilder, Videos, Services, Wetter aus Hettstedt und Mansfeld-Südharz mit Mansfeld, Gerbstedt, Sandersleben, Wiederstedt, Walbeck und der ganzen Region.

Vorlesen

Mansfeld-Südharz: Vierbeiner halten Einzug im Schloss Walbeck

Uhr | Aktualisiert 17.12.2012 21:41 Uhr
Schlossbesitzer Peter Endres mit den ersten neuen Bewohnern des Schlosses in Walbeck. (FOTO: JÜRGEN LUKASCHEK) 
Von
Im Schloss Walbeck haben die ersten drei Bewohner ein neues Zuhause gefunden. Nur etwas unterscheidet sie von gewöhnlichen Mietern: Sie haben vier anstatt zwei Beine. "Nachdem wir ein Teil der Pferdeboxen wieder hergerichtet haben, haben die ersten Tiere ihr Quartier bezogen", sagt Schlossbesitzer Peter Endres. Ursprünglich hatte der Baden-Württemberger andere Pläne mit der Nutzung der vielen Nebengebäude.
Drucken per Mail
walbeck/MZ. 

Im Schloss Walbeck haben die ersten drei Bewohner ein neues Zuhause gefunden. Nur etwas unterscheidet sie von gewöhnlichen Mietern: Sie haben vier anstatt zwei Beine. "Nachdem wir ein Teil der Pferdeboxen wieder hergerichtet haben, haben die ersten Tiere ihr Quartier bezogen", sagt Schlossbesitzer Peter Endres. Dabei sind die Arbeiten längst nicht abgeschlossen. Bis Mitte nächsten Jahres sollen 25 Boxen wieder instand gesetzt sein. Damit reagiert Endres auf die hohe Nachfrage nach Pferdeunterkünften. Denn ursprünglich hatte der Baden-Württemberger, der das Schloss im vergangenen Jahr bei einer Auktion ersteigert und anschließend die meisten Dächer mit Photovoltaik-Anlagen ausgestattet hatte, anfangs andere Pläne mit der Nutzung der vielen Nebengebäude.

"Ich orientiere mich aber an der Nachfrage." Und die sei so groß gewesen, dass er derzeit das ehemalige Getreidelager zu einer 20 mal 60 Meter großen Reithalle umbauen lässt. Zusätzlich ist ein Übungsplatz im Freien in Planung. Es sind aber nicht die einzigen Bautätigkeiten auf dem Schlossgelände. Seit kurzem erstrahlt die Fassade im Innenhof des Gutshauses in neuem, beigefarbenen Glanz. "Auch das Dach wurde neu gedeckt", sagt Endres. Dank Fördermitteln aus dem Leader-Programm sollen im kommenden Jahr zusätzlich neue Fenster eingesetzt werden. Nicht ohne Grund. Schließlich sollen in wenigen Monaten die ersten Mieter in den Südflügel ziehen können. "Vier Wohnungen werden dort ausgebaut", sagt Schlossbesitzer Endres. Der Wintergarten auf der Rückseite des Südflügels, zu dem die Mieter dann Zugang haben werden, steht schon. Allein dafür wurden 100 000 Euro investiert. Die Besonderheit? "Das gesamte Dach des Wintergartens ist eine Photovoltaik-Anlage mit transparenten Solarmodulen", erklärt Endres, der damit auch Werbung für sein Unternehmen machen möchte. "In Zukunft dürften diese Dächer vor allem für Carports interessant werden. Wer dann ein Elektroauto fährt, hat damit seine eigene Stromtankstelle zu Hause." Was seine eigenen Photovoltaik-Anlagen auf den Dächern des Schlosses betrifft, ist er sehr zufrieden mit der diesjährigen Ausbeute.

"Meine Erwartungen wurden mehr als erfüllt. Aber ein bisschen darf die Sonne noch bis Jahresende, so Endres. Die Temperatur spiele dabei nur eine untergeordnete Rolle. "Eigentlich gilt: Je kälter, desto besser."

Bloß der Schnee könnte dem positiven Jahresabschluss noch einen kleinen Strich durch die Rechnung machen. Jetzt ist er fast weggetaut, doch weiße Weihnachten sind durchaus wieder drin.

Auch interessant
Bildergalerien Hettstedt
Babybilder
E-Paper
Mitteldeutsche Zeitung Titelblatt

Lesen Sie Ihre Mitteldeutsche Zeitung online und auf dem iPad/iPhone. So sind Sie jederzeit aktuell informiert.

Lokalredaktion Eisleben/Hettstedt - Wir sind für Sie da!
Plan 6
06295 Lutherstadt Eisleben
Tel.: (0 34 75) 61 46 10
Fax: (0 34 75) 61 46 19
E-Mail: redaktion.eisleben@mz-web.de
MZ Eisleben bei Twitter
zum Kontaktformular