Hettstedt
Nachrichten, Bilder, Videos, Services, Wetter aus Hettstedt und Mansfeld-Südharz mit Mansfeld, Gerbstedt, Sandersleben, Wiederstedt, Walbeck und der ganzen Region.

Vorlesen

Interview: Hotel nimmt 80-Jährige zum Jahreswechsel auf

Uhr | Aktualisiert 04.01.2013 21:26 Uhr
Hotel Leinemühle in Molmerswende. (FOTO: DIRK WEGENER) 
Hilfe für Lieselotte Heitmüller: Zumindest den Jahreswechsel muss die 80-Jährige aus Mansfeld nicht in ihrer ungeheizten und kaum möblierten Notunterkunft verbringen. Nach dem MZ-Bericht über das Schicksal der Seniorin ist sie nun im Hotel "Leinemühle" untergebracht. MZ-Redakteur Jörg Müller hat mit dem 38-jährigen Hotelbetreiber Rayk Ballmann gesprochen.
Drucken per Mail
mansfeld/MZ. 

Hilfe für Lieselotte Heitmüller: Zumindest den Jahreswechsel muss die 80-Jährige aus Mansfeld (Landkreis Mansfeld-Südharz) nicht in ihrer ungeheizten und kaum möblierten Notunterkunft verbringen. Nach dem MZ-Bericht über das Schicksal der Seniorin, die nach einer Herzoperation nicht mehr in ihr zum Teil einsturzgefährdetes Haus zurückkehren konnte, ist sie nun im Hotel "Leinemühle" im Mansfelder Ortsteil Molmerswende untergebracht. MZ-Redakteur Jörg Müller hat mit dem 38-jährigen Rayk Ballmann gesprochen, der gemeinsam mit seiner Mutter Iris Ballmann das Haus betreibt.

Wie kam es, dass Sie Frau Heitmüller aufgenommen haben?

Ballmann: Ich habe den Artikel gelesen und nur den Kopf geschüttelt. Wie mit ihr umgegangen wird, ist doch eine Frechheit. Ich habe selbst viel mit älteren Leuten zu tun und kann nur sagen, das ist nicht in Ordnung. Es hätte bestimmt eine Möglichkeit gegeben, sie woanders unterzubringen.

Und da haben Sie spontan Hilfe angeboten?

Ballmann: Ja. Dazu kam, dass auch noch Rolf Becker, der bekannte Drehorgel-Rolf, hier angerufen und gefragt hat, ob wir die Frau aufnehmen würden. Da habe ich sofort gesagt: Na klar, kein Problem. Die beiden Frauen aus Mansfeld, die sich um Frau Heitmüller kümmern, haben sie dann am Sonnabend hergebracht.

Wie geht es ihr?

Ballmann: Am Anfang hat sie ein bisschen geweint. Aber es geht ihr gut. Sie freut sich sehr, dass sie hier für ein paar Tage ein Zimmer mit Verpflegung hat.

Was sagen die anderen Hotelgäste?

Ballmann: Die waren auch erschüttert, als sie den Bericht gelesen hatten. Zumal sie selbst ältere Leute sind. Frau Heitmüller ist zusammen mit den anderen Hausgästen im Wildpark in Stangerode gewesen und zum Ritteressen auf der Burg Falkenstein. Und zu Silvester werden wir hier im Haus ein Büfett haben.

Wie lange kann Frau Heitmüller bei Ihnen wohnen?

Ballmann: Erst einmal bis 2. Januar. Sie hat dann einen Arzttermin. Und dann müsste ja sowieso eine neue Lösung gefunden werden. In der Notunterkunft kann sie nicht auf Dauer bleiben.

Auch interessant
Bildergalerien Hettstedt
Babybilder
E-Paper
Mitteldeutsche Zeitung Titelblatt

Lesen Sie Ihre Mitteldeutsche Zeitung online und auf dem iPad/iPhone. So sind Sie jederzeit aktuell informiert.

Lokalredaktion Eisleben/Hettstedt - Wir sind für Sie da!
Plan 6
06295 Lutherstadt Eisleben
Tel.: (0 34 75) 61 46 10
Fax: (0 34 75) 61 46 19
E-Mail: redaktion.eisleben@mz-web.de
MZ Eisleben bei Twitter
zum Kontaktformular