Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

Illegale Hanfplantage in Eisleben: Kripo ermittelt gegen Hanfplantagen-Betreiber

So sah die Plantage vor dem Abtransport durch die Polizei aus.

So sah die Plantage vor dem Abtransport durch die Polizei aus.

Foto:

Polizei

Eisleben -

Die illegale Hanfplantage in der Eisleber Innenstadt beschäftigt derzeit die Spezialisten der Kripo. Sie werten noch die aufgefunden Spuren und Beweismittel aus, hieß es gestern bei der Polizei in Halle. Das Fachkommissariat Rauschgiftkriminalität hatte am Mittwoch in der Münzgasse 8 die Ausrüstung einer Cannabis-Farm fortgeschafft, die kurz nach Weihnachten ausgehoben worden ist. Den Hinweis darauf gab auf aufmerksamer Passant.

Seither sucht die Kripo nach den kriminellen Betreibern der illegalen Hanfplantage, die nur wenige Schritte vom Rathaus und der Sparkasse entfernt lag. Die Ermittler hatten die Technik und gleichzeitig auch Spuren in dem leerstehenden Haus gesichert. Sie hatten gehofft, dass sich die Drogendealer nochmal blicken lassen, doch das taten sie bisher nicht. Das Haus behalten sie aber weiter im Auge. (mz)


Das Wetter in Hettstedt: präsentiert:

Bilder
Babybilder