Hettstedt
Nachrichten, Bilder, Videos, Services, Wetter aus Hettstedt und Mansfeld-Südharz mit Mansfeld, Gerbstedt, Sandersleben, Wiederstedt, Walbeck und der ganzen Region.

Vorlesen

Feuerwehr: Wehrleiter fordern schnelle Aufklärung

Uhr | Aktualisiert 16.01.2013 19:53 Uhr
Ausrüstung liegt auf einem Feuerwehrauto. (FOTO: DPA) 
Von
Die hallesche Behörde ermittlet wegen finanzieller Ungereimtheiten gegen den ehrenamtlichen Verbandsvorsitzenden Helmut Filary. Mitglieder des reisfeuerwehrverband Mansfeld-Südharz fordern eine schnelle Aufklärung.
Drucken per Mail
hettstedt/MZ. 

Nach dem Bekanntwerden staatsanwaltschaftlicher Ermittlungen beim Kreisfeuerwehrverband Mansfeld-Südharz haben am Mittwoch Mitglieder des Verbandes eine schnelle Aufklärung gefordert und erste Konsequenzen angekündigt. Wie berichtet, ermittelt die hallesche Behörde wegen finanzieller Ungereimtheiten gegen den ehrenamtlichen Verbandsvorsitzenden Helmut Filary (63).

Überrascht von der Entwicklung

Ingo Warschawsky, Stadtwehrleiter in Hettstedt, zeigte sich am Mittwoch völlig überrascht von der Entwicklung. "Ich muss jetzt erstmal mit meinen Leuten reden", sagte er. Zwar kenne er die offenen Briefe der beiden Vorstandsmitglieder und die Vorwürfe, aber dass diese so schwer wiegen, habe er nicht gewusst. "Wir werden überlegen, ob wir erstmal die Beitragszahlungen an den Verband so lange einstellen, bis die Vorwürfe aus der Welt geschafft sind", sagte Warschawsky.

Auch Sangerhausens Stadtwehrleiter Thomas Klaube hofft auf eine rasche Klärung der Angelegenheit und fordert eine Kassenprüfung und die Offenlegung des Ergebnisses. "Hier muss schnell Klarheit her, damit der Verband weiterarbeiten kann", so Klaube.

Wie berichtet, steht der Verband vor einer Zerreißprobe. Auslöser sind zwei offene Briefe von Mitgliedern des Vorstandes, in denen unter anderem Vorwürfe der Untreue gegen den Vorsitzenden Helmut Filary gerichtet werden. Demnach sei ein so genanntes Rauch-Demo-Haus ohne den nötigen Vorstandsbeschluss für 3 500 Euro angeschafft worden. Zudem beklagt Filarys Stellvertreter Roy Rockmann, dass ihm keine Einsicht ins Kassenbuch gewährt worden sei. Er wollte den Verbleib von 5 000 Euro Sponsorengeldern geklärt wissen. Filary selbst wollte sich bislang zu den Vorwürfen und den Vorgängen im Verband nicht äußern.

130 Feuerwehren sind Mitglied

Im Kreisfeuerwehrverband sind über 130 Feuerwehren mit rund 1 500 aktiven Feuerwehrleuten aus dem gesamten Landkreis organisiert. Hinzu kommen noch die Altersabteilungen und Jugendfeuerwehren. Im März des vergangenen Jahres hatte sich der langjährige Vorsitzende Filary bei der Wahl gegen seinen 26-jährigen Mitbewerber Rockmann durchgesetzt.

Bildergalerien Hettstedt
Babybilder
Lokalsport Eisleben/Hettstedt
E-Paper
Mitteldeutsche Zeitung Titelblatt

Lesen Sie Ihre Mitteldeutsche Zeitung online und auf dem iPad/iPhone. So sind Sie jederzeit aktuell informiert.

Lokalredaktion Eisleben/Hettstedt - Wir sind für Sie da!
Plan 6
06295 Lutherstadt Eisleben
Tel.: (0 34 75) 61 46 10
Fax: (0 34 75) 61 46 19
E-Mail: redaktion.eisleben@mz-web.de
MZ Eisleben bei Twitter
zum Kontaktformular