Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

EU-Förderung für Mansfeld-Südharz: 2,3 Millionen Euro für Projekte im Landkreis

Michael Schumann ist der Ansprechpartner bei Fragen zur Leader-Förderung.

Michael Schumann ist der Ansprechpartner bei Fragen zur Leader-Förderung.

Foto:

Gajowski

Sangerhausen -

In Mansfeld-Südharz sollen in diesem Jahr 36 wichtige Vorhaben im Rahmen des Leader-Programms gefördert werden. Dafür stehen insgesamt rund 2,3 Millionen Euro zur Verfügung. Das Leader-Programm ist ein Finanzinstrument der Europäischen Union (EU), mit dem innovative Aktionen im ländlichen Raum gefördert werden. Ziel ist es, diese Regionen auf dem Weg zu einer eigenständigen Entwicklung zu unterstützen.

Prioritätenliste mit 36 Vorhaben

Ansprechpartner für Fragen, die die Leader-Förderung betreffen, ist im Landkreis Michael Schumann. Der 49-Jährige wurde von Landrätin Angelika Klein (Linkspartei) als hauptamtlicher Manager der "Lokalen Leader-Aktionsgruppe Mansfeld-Südharz" per Auftrag bestätigt. Er hat diese Tätigkeit am 1. Februar aufgenommen. Die Stelle, die europaweit ausgeschrieben worden war, wird ebenfalls von der EU gefördert. Sie ist bis Ende 2018 befristet - mit Verlängerungsoption.

Schumann ist kein Neuling auf dem Gebiet, er war schon zuvor für Leader-Fragen in Mansfeld-Südharz zuständig. Die Prioritätenliste mit den 36 Vorhaben wurde von der Lokalen Aktionsgruppe erarbeitet. Das Fördergeld für die darin aufgeführten Projekte sei sicher, so Schumann gegenüber der MZ.

Kommunale und private Projekte

Unter den förderfähigen Vorhaben sind sowohl kommunale als auch private Projekte.

  • Sanierung der Maschinenhalle im Museumsbereich im ErlebnisZentrum Bergbau in Wettelrode (95 200 Euro, Träger: Stadt Sangerhausen);
  • Weiterführung der Sanierungsarbeiten der Alten Schmiede Hainrode (9 996 Euro; Heimat- und Naturschutzverein);
  • ehemaliges Gutshaus in Breitungen, Fassadensanierung Haupthaus (277 627 Euro), Sanierung Getreidespeicher (222 292 Euro, Harald Oster);
  • Dachsanierung Kirche Wolfsberg (60 512 Euro, evangelische Kirchengemeinde);
  • Sanierung Freibad Wippra mit Beckenverkleinerung und technischer Erneuerung (240 975 Euro, Tourismusverein Wippra);
  • Erhalt der historischen Lindenallee in Kelbra, Wander- und Radweg mit Sichtachse Kyffhäuser (19 992 Euro, Stadt Kelbra);
  • Gut Drebsdorf: Überdachung des Reit- und Longierplatzes (35 000 Euro), Reithallensanierung (25 000 Euro, Alexandra Schatz Partner GbR);
  • Galerie R. Thierbach Stolberg (92 820 Euro, Christof Ludwig Prinz zu Stolberg);
  • Sanierung Vierseitenhof Großleinungen (23 800 Euro, Sebastian Karl);
  • Alte Posthalterei Stolberg, Attraktivitätssteigerung Innenhof (20 000 Euro, Pro Harz GmbH/Alte Posthalterei);
  • Erhalt und Begehbarmachung der Ruine Questenburg (18 445 Euro, Förderverein Questenburg)

Die gesamte Liste ist im Internet unter www.lag-ms.de/prioritaetenlisten-und-beschluesse einzusehen. (mz)


Das Wetter in Hettstedt: präsentiert:

Bilder
Babybilder

Es gibt neue Nachrichten!

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?