Halle/Saalekreis
Nachrichten, Bilder, Videos, Services, Wetter aus Halle und dem Saalekreis mit Teutschenthal, Kabelsketal, Landsberg, Götschetal, Lieskau und der ganzen Region.

Vorlesen

Hallescher FC: Rundumblick auf den neuen Erdgas Sportpark

Uhr | Aktualisiert 24.10.2011 09:11 Uhr
Drucken per Mail
Panoramaausschnitt

Ein Auschnitt aus dem 360-Grad-Panorama des Erdgas Sportparks. (FOTO: STEFFI SCHRAMM)

Am 20. September wurde der neue Erdgas-Sportparks eingeweiht. die Eintrittskarten für das Event waren heiß begehrt - nicht nur wegen des Spiels, sondern auch wegen des neuen Stadions. Wer sich auf dem Grün umschauen möchte, kann dies mit unserem aktuellsten Panoramabild tun: Nicht nur von der Tribüne, sondern direkt vom Feld. Auch ganz ohne Eintrittskarte.
Halle (Saale)/MZ. 

Am 20. September war es so weit. Der Erdgas-Sportpark öffnete das erste Mal seine Pforten für den Spielbetrieb: Der Hallesche FC lieferte sich ein Duell gegen den Hamburger SV. Binnen kürzester Zeit waren alle Tickets für das Event ausverkauft. Wie also soll man sich das neue Stadion nun anschauen können? Mit dem neuen Panoramabild von MZ-Web.de natürlich.

Ein Blick in die Geschichte

Das neue Stadion entsteht selbstverständlich nicht auf einer Grünfläche, die bis dato ungenutzt blieb. Der Standort an der Straße der Republik in Halle hat schon seit 1936 sportliche Tradition. Auf der «Kampfbahn der Stadt Halle» wurden unter anderem Fußballspiele, Leichtathletikwettkämpfe und Boxkämpfe ausgetragen. Bis zur Umbenennung in "Kurt-Wabbel-Stadion" wurden hier einige wichtige Sport-Events ausgetragen, ab 1960 hauptsächlich die Spiele des Halleschen FC. Wie überall nagte aber auch am Stadion der Zahn der Zeit und 2008 sah sich die Stadt Halle gezwungen, umfassende Sanierungen durchzuführen. Aus der Sanierung wurde eine umfassende Neukonstruktion, die September 2010 begann und demnächst fertig wird. Aus der Asche des allseits beliebten "Kurt-Wabbel-Stadions" erstand der "Erdgas Sportpark".

Der Erdgas Sportpark in Zahlen und Fakten

Die Kosten für den Neubau betrugen rund 17,5 Millionen Euro. Eine große Summe, die die Stadt Halle und das Land Sachsen-Anhalt zusammen aufbrachten. Was dafür gebaut wurde? Hier einige Zahlen und Fakten: Der Sportpark verfügt über 15.000 Zuschauerplätze, 6.000 davon sind Sitzplätze. Damit auch alle Fußballfans ihr Auto ordentlich abstellen können, entstehen 530 Parkplätze im Umfeld des Stadions, davon 50 Behindertenstellplätze. Das dreigeschossige Hauptgebäude bietet Platz für die Umkleidekabinen, VIP-Logen, das Pressezentrum und die HFC-Geschäftsstelle.

Bleibt nur zu hoffen, dass das Stadion von den Fans ebenso positiv aufgenommen wird, wie der alte Vorgänger. Am 17. September, also drei Tage vor der Einweihung, wird es allen Fans und Interessierten möglich sein, sich selbst einen Eindruck vom Neubau zu machen. MZ-Web-Leser genießen einen großen Zeitvorsprung: Auf mz-web.de kann man dank des Panoramas heute schon Stadionatmosphäre spüren - 360-Grad-Rundumsicht, mitten auf dem saftig grünen Rasen. Auch ohne Eintrittskarte.

Auch interessant
Videos
Bildergalerien Halle/Saalekreis
Protokolle des Stadtrates
Sitzung des Stadtrates Halle

Die Mitteldeutsche Zeitung berichtet live von den Sitzungen des halleschen Stadtrates.

E-Paper
Mitteldeutsche Zeitung Titelblatt

Lesen Sie Ihre Mitteldeutsche Zeitung online und auf dem iPad/iPhone. So sind Sie jederzeit aktuell informiert.

Lokalredaktion Halle - Wir sind für Sie da!
Delitzscher Straße 65
06112 Halle
Tel.: (03 45) 5 65 45 00
Fax: (03 45) 5 65 45 20
E-Mail: saalekurier@mz-web.de
MZ Halle bei Twitter
MZ Halle bei Facebook
zum Kontaktformular