Halle/Saalekreis
Nachrichten, Bilder, Videos, Services, Wetter aus Halle und dem Saalekreis mit Teutschenthal, Kabelsketal, Landsberg, Götschetal, Lieskau und der ganzen Region.

Vorlesen

Hallescher FC: Kampf gegen die Spielabsage

Uhr | Aktualisiert 15.12.2012 14:51 Uhr
Schlechte Platzverhältnisse. (FOTO: DPA) 
Von
Es wird ja viel geredet im Fußball. Die Gerüchteküche brodelt dabei besonders stark am Rande von Trainingsplätzen - und so auch beim Halleschen FC. So wurde am Freitag gemunkelt, dass es für die halleschen Spieler am Samstag im Erfurter Steigerwaldstadion nicht bloß um einen gelungenen Abschluss vor der Winterpause geht.
Drucken per Mail
Halle (Saale)/MZ. 

Nein, im Falle eines Erfolges könnte für sie der Urlaub gleich am Montag beginnen. Sollte der Auftritt dagegen in die Hosen gehen, verschiebt sich das Ganze um ein paar Tage nach hinten.

Doch das sind lediglich Einzelschicksale. Für beide Vereine, den HFC wie auch den FC Rot-Weiß, geht es am Samstag um viel mehr. Sie haben viel zu verlieren.

Besonders die Thüringer setzen deshalb seit Tagen schon Himmel und Hölle in Bewegung, um trotz Schneemassen und Minusgraden die Partie ja nicht ausfallen zu lassen. "Die Erfurter sind überzeugt", erklärt HFC-Trainer Sven Köhler, "dass sie uns auch trotz des Ausfalls ihres besten Torschützen Smail Morabit schlagen können." Auf keinen Fall will der derzeitige Tabellen-18. auf einem Abstiegsplatz überwintern. Und der Besuch der Saalestädter ist die letzte Chance, diese Zone zu verlassen. Am vergangenen Samstag beobachteten Späher aus Erfurt deswegen noch einmal die 0:2-Niederlage des HFC gegen den Karlsruher SC.

Im Falle eines Sieges würde Erfurt in der Tabelle sogar an Halle vorbeiziehen. Keine schönen Aussichten für Coach Köhler. "Das ist schon ein Schlüsselspiel", meint der Trainer. "Und wir wissen, dass es schwierig wird."

Wagefeld fehlt weiter

Schwierig, weil der Hallesche FC weiterhin auf Kapitän Maik Wagefeld verzichten muss. Schwierig, weil Erfurt in den letzten fünf Drittliga-Spiele ungeschlagen ist. Ihnen gelangen gegen den Chemnitzer FC und Darmstadt 98 sogar zwei Siege.

Rasen inzwischen geräumt

Das sind die Gründe, weshalb der FC Rot-Weiß so auf die Begegnung brennt. Am Freitag verkündete der Verein, dass alle Anstrengungen gefruchtet haben. Mitglieder und Fans haben den Rasen vom Schnee befreit, das Feld wird beheizt und auch die Zuschauerränge und Zugangswege sind geräumt.

Beim HFC ist man hinter vorgehaltener Hand gar nicht so glücklich darüber. Es gibt nämlich durchaus Stimmen, die es für besser hielten, das Spiel in Erfurt würde abgesagt und nach der Winterpause - dann mit verstärktem Kader - nachgeholt.

So geht es jetzt um einen guten Abschluss einer schwierigen Zeit. "Wir sehen das als Mannschaft so", sagt Rechtsaußen Toni Lindenhahn, "dass wir die Chance haben, noch drei Zähler vor Weihnachten einzufahren. Dann hätten wir fünf Punkte Abstand zu Erfurt und der Abstiegszone." Und auch Torwart Darko Horvat hält den Wunsch nach einer Vertagung für eine Milchmädchenrechnung: "Die Gegner verstärken sich doch in der Winterpause auch. Dann wird es noch schwieriger." Seine Vorgabe: "Spielen!"

Köhler nennt als Minimalziel für Samstag ein Unentschieden, denn mit einem Punkt bliebe der HFC vor seinem Verfolger. Erfurt sei jedoch gefährlich: "Nach der 0:3-Niederlage im Hinspiel haben die Anlass, Revanche zu nehmen." Gleichzeitig habe sich der Gegner seitdem weiterentwickelt, sei als Team zusammengewachsen. Mit einem Erfolgserlebnis in Erfurt werde Köhler die bisherige Saisonleistung zwar nicht anders beurteilen, "aber alles etwas ruhiger ausklingen lassen".

Auch interessant
Videos
Lokalsport Halle/Saalekreis
Protokolle des Stadtrates
Sitzung des Stadtrates Halle

Die Mitteldeutsche Zeitung berichtet live von den Sitzungen des halleschen Stadtrates.

E-Paper
Mitteldeutsche Zeitung Titelblatt

Lesen Sie Ihre Mitteldeutsche Zeitung online und auf dem iPad/iPhone. So sind Sie jederzeit aktuell informiert.

Lokalredaktion Halle - Wir sind für Sie da!
Delitzscher Straße 65
06112 Halle
Tel.: (03 45) 5 65 45 00
Fax: (03 45) 5 65 45 20
E-Mail: saalekurier@mz-web.de
MZ Halle bei Twitter
MZ Halle bei Facebook
zum Kontaktformular