Halle/Saalekreis
Nachrichten, Bilder, Videos, Services, Wetter aus Halle und dem Saalekreis mit Teutschenthal, Kabelsketal, Landsberg, Götschetal, Lieskau und der ganzen Region.

Vorlesen

Fußball: HFC-Mitglieder wählen neue Führung

Uhr | Aktualisiert 12.12.2012 22:53 Uhr

Wählbar: Jörg Sitte, Michael Schädlich, Ralph Kühne (v.l.) (FOTO: WORBSER)

Von
Die Mitglieder des HFC wählen am Donnerstag eine neue Führung. Zuvor muss Präsident Michael Schädlich einräumen, dass er mehr ausgeben musste als geplant.
Drucken per Mail
Halle (Saale)/MZ. 

Über dem großen Saal des halleschen Comcenters liegt am Donnerstagabend eine große Spannung. Zum ersten Mal seit dem Aufstieg in den Profifußball legt das Präsidium des Halleschen FC um seinen Chef Michael Schädlich Rechenschaft vor seinen Mitgliedern ab. Es sind heiße Diskussionen zu erwarten, denn neben vielen Zahlen wird es ganz sicher auch um Fußball-Themen der letzten Wochen und Monate gehen.

Da wäre zum einen die schwierige sportliche Lage des Drittliga-Teams, da interessiert der Stand weiterer Verstärkungen genauso wie die Umsetzung des von der Deutschen Fußball-Liga gerade beschlossenen Sicherheitspaketes für die Stadien auch in Halle. Und nicht zuletzt wird auch die finanzielle Situation von gar nicht wenigen Vereinen in der dritten Liga eine Rolle spielen. Alles Themen, die den Mitgliedern auf den Nägeln brennen. Präsident Michael Schädlich will sich allen Fragen stellen, "wenn sie in einer vernünftigen Form gestellt und sachlich diskutiert werden".

Zuerst allerdings werden alle gespannt dem Bericht von Schädlich lauschen. Und der hat nicht nur Gutes zu berichten. "Wir werden das Spieljahr 2011 / 12 mit einer roten Zahl abschließen, weil wir zu Beginn der Saison noch nicht vorhersehbare Ausgaben für das Ausweichstadion Halle-Neustadt hatten und schließlich am Ende des Spieljahres auch eine Aufstiegsprämie zahlen mussten", sagt er. "Das klingt komisch, weil es eigentlich alles positive Gründe sind. Aber wir wollten das neue Stadion und wir wollten den Aufstieg."

Schädlich räumt ein, dass auch die aktuelle finanzielle Situation "durchaus angespannt, aber noch sehr weit von Verhältnissen wie in Aachen, Osnabrück, Karlsruhe oder Rostock entfernt ist". Wie weit zeigt die Tatsache, dass Schädlich derzeit nicht einmal darüber nachdenkt, wie beim VfL Osnabrück die Profiabteilung aus dem Verein auszugliedern. "Vor Erreichen der zweiten Bundesliga wird das für uns kein Thema sein. Wir haben schon einmal totalen Gegenwind bekommen. Wir sind lernfähig."

Zuversicht gibt dabei dem Chef des Drittligisten, der sich wie Vizepräsident Jörg Sitte und Manager Ralph Kühne wieder zur Wahl stellen wird, ein Papier aus der Zentrale des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), das dem HFC im Rahmen der ständigen Überprüfungen per 30. November 2012 zum wiederholten Mal die wirtschaftliche Leistungsfähigkeit für die dritte Liga bescheinigt.

Und die dritte Liga, auch das wird Schädlich den Mitgliedern am Donnerstag kund tun, will der HFC mit allen Mitteln halten. "Wir werden versuchen, das Letzte vom Weißen aus dem Auge zu kratzen", formuliert er drastisch. Wenn er das Vertrauen der Mitglieder erneut erhalten sollte, dann wird er schon am 18. Dezember beim Treffen des Wirtschaftsbeirates alle Sponsoren bitten, dem Verein beim Erreichen dieses Ziels tüchtig unter die Arme zu greifen.

Auch um die Finanzierung dafür notwendiger weiterer Verstärkungen abzusichern. "Eine Planstelle hatten wir ohnehin noch frei. Die ist jetzt durch Björn Ziegenbein besetzt. Den verletzten Patrick Mouaya übernimmt nach dem Ablauf von sechs Wochen die Berufsgenossenschaft. Er ist für uns dann ein Nullsummenspiel. Alles andere wird wirtschaftlich eng", sagt Schädlich. "Aber ich möchte auch nicht mit jedem Spieler die Saison abschließen."

Auch interessant
Bildergalerien Halle/Saalekreis
Babybilder
Halle Sportlerwahl
Rico Freimuth ist Titelverteidiger bei der Wahl Sportler des Jahres.

Wählen Sie die Sportler des Jahres 2014 in Halle. Jede Stimme zählt!

Kontakt zur Lokalredaktion Halle Delitzscher Straße 65
06112 Halle
Tel.: (03 45) 5 65 45 00
Fax: (03 45) 5 65 45 20
E-Mail: saalekurier@mz-web.de
MZ Halle bei Twitter
MZ Halle bei Facebook
zum Kontaktformular

Videos
Protokolle des Stadtrates
Sitzung des Stadtrates Halle

Die Mitteldeutsche Zeitung berichtet live von den Sitzungen des halleschen Stadtrates.

Lokalsport Halle/Saalekreis
E-Paper
Mitteldeutsche Zeitung Titelblatt

Lesen Sie Ihre Mitteldeutsche Zeitung online und auf dem iPad/iPhone. So sind Sie jederzeit aktuell informiert.