Halle/Saalekreis
Nachrichten, Bilder, Videos, Services, Wetter aus Halle und dem Saalekreis mit Teutschenthal, Kabelsketal, Landsberg, Götschetal, Lieskau und der ganzen Region.

Vorlesen

3. Liga: 0:1-Pleite für den HFC

Uhr | Aktualisiert 18.11.2012 09:10 Uhr
Dennis Mast kommt nicht zum Kopfball gegen Torhüter Zlatan Alomerovic. (FOTO: STEFAN RÖHRIG) 
Der Hallesche FC hat seinen Aufwärtstrend in der 3. Fußball-Liga nicht bestätigen können. Nach vier Punkten aus den vergangenen zwei Spielen ging das Team von Trainer Sven Köhler am Samstag trotz Heimvorteils beim 0:1 (0:1) gegen das bisherige Tabellen-Schlusslicht Borussia Dortmund II leer aus.
Drucken per Mail
Halle (Saale)/MZ. 

Der Hallesche FC hat am 18. Spieltag der 3. Liga den Aufwärtstrend aus den letzten Spielen alles andere als bestätigen können und hat im Heimspiel gegen Borussia Dortmund II eine verdiente 0:1 (0:1)-Niederlage einstecken müssen. Rico Benatelli köpfte nach 28 Minuten das entscheidende Tor für die BVB-Bubis.

Die Gastgeber starteten vor 8.021 Zuschauern im heimischen ERDGAS Sportpark mit exakt der gleichen Aufstellung, die letzte Woche in Aachen 3:0 erfolgreich war, aber ohne Elan, Präzision und spielerische Linie. Dortmund setzte auf U21-Nationalspieler Leonardo Bittencourt, der HFC-Torwart Darko Horvat zwei mal zu tollen Paraden zwang (16./28.). Die anschließende Ecke von Jonas Hofmann wurde im 5-Meter-Raum von Balint Bajner verlängert. Und Benatelli konnte den Ball aus kürzester Distanz mit der Stirn zum 0:1 über die Linie drücken. Glück für den HFC, dass der Torschütze drei Minuten später aus 14 Metern knapp verzog.

Nach der Pause brachte Trainer Sven Köhler mit Toni Lindenhahn für Erich Sautner einen frischen Mann für das Offensivspiel. Allerdings waren die Zuspiele auf die Spitzen weiter zu ungenau, so dass echte Torchancen Mangelware blieben. In der 58. Minute wurde es nach einer schönen Kombination über Hartmann, Mast und Preuß noch einmal brandgefährlich, doch der Mittelstürmer wurde im letzten Moment beim Abschluss gestört, so dass der Ball über das Tor strich. Der BVB seinerseits lauerte auf die entscheidenden Konter. Die kamen auch - aber Horvat verhinderte gegen Benatelli und Bittencourt einen höheren Rückstand (68./83.). So blieb ein 18-Meter-Versuch des eingewechselten Nils Pichinot die einzig nennenswerte Tor-Annäherung.

Dementsprechend klar waren die Köhler-Ansagen, erst vor versammelter Verlierer-Mannschaft in der Kabine und dann auf der Pressekonferenz: "Jeder kann die Tabelle lesen um zu wissen, welche Chance wir heute liegen gelassen haben. Die erste Hälfte war enttäuschend. Auch nach dem Wechsel schafften wir es nicht, Dortmund richtig in Bedrängnis zu bringen. Im Gegenteil - wir dürfen uns bei Horvat bedanken, das wir nur 0:1 verloren haben."

Auch interessant
Videos
Bildergalerien Halle/Saalekreis
Protokolle des Stadtrates
Sitzung des Stadtrates Halle

Die Mitteldeutsche Zeitung berichtet live von den Sitzungen des halleschen Stadtrates.

E-Paper
Mitteldeutsche Zeitung Titelblatt

Lesen Sie Ihre Mitteldeutsche Zeitung online und auf dem iPad/iPhone. So sind Sie jederzeit aktuell informiert.

Lokalredaktion Halle - Wir sind für Sie da!
Delitzscher Straße 65
06112 Halle
Tel.: (03 45) 5 65 45 00
Fax: (03 45) 5 65 45 20
E-Mail: saalekurier@mz-web.de
MZ Halle bei Twitter
MZ Halle bei Facebook
zum Kontaktformular