Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

Zukunftsvision in Halle: Fährt bald eine Seilbahn zum Zoo?

Die Fotomontage der MZ zeigt, wie eine Seilbahn hinauf zum Bergzoo aussehen könnte.

Die Fotomontage der MZ zeigt, wie eine Seilbahn hinauf zum Bergzoo aussehen könnte.

Foto:

Bauer; Montage: Püschel

Halle (Saale) -

Es ist eine spektakuläre Idee: den Zoo auf dem Reilsberg mit dem Ufer der Saale mit einer Seilbahn zu verbinden. Halles Oberbürgermeister Bernd Wiegand hatte diesen Vorschlag vor wenigen Tagen in einem MZ-Interview gemacht. Seitdem wird diese Vision von den Hallensern diskutiert - mitunter sehr kontrovers. Aber ist der Traum von einer Seilbahn eben das - nur ein Traum - oder vielleicht irgendwann ein konkretes Bauprojekt?

Im Stadtrat hat der Vorschlag bereits Freunde. „Die Idee, zwei hallesche Highlights auf direktem Wege miteinander zu verbinden, finde ich charmant“, sagt Eric Eigendorf (SPD). „Noch sind aber vor allem die konkreten Fragen rund um Bau und die Finanzierung offen. Daher erwarte ich gespannt die weitere Diskussion“, so Eigendorf.

Konkrete Planungen gibt es noch nicht, und damit auch keine Vorstellung darüber, was eine Seilbahn zum Zoo kosten würde. „Ich finde die Idee zwar gut, aber ich fürchte, es wird wegen einer fehlenden Finanzierung eine Idee bleiben“, sagt Denis Häder von der Fraktion der Mitbürger.

Touristische Attraktion

Im halleschen Stadtmarketing ist der Seilbahn-Vorschlag des OB sehr positiv aufgenommen worden. „Das wäre eine absolute Attraktion“, schwärmt schon Stadtmarketing-Chef Stefan Voß. Er spricht von einem Alleinstellungsmerkmal für Halle. „Eine Seilbahn würde nicht nur dazu beitragen, mehr Besucher für den Zoo zu begeistern, sondern die ganze Stadt würde aus touristischer Sicht profitieren“, so Voß. Anderswo, beispielsweise im Harz, sei eine Seilbahn auch wirtschaftlich zu betreiben

Köln macht es vor

Tatsächlich gibt es in Deutschland bereits eine Seilbahn, die einen Fluss und einen Zoo verbindet: in Köln. Die existiert zwar schon sehr lange, seit Ende der 50er Jahre, an Attraktivität scheint die Bahn aber nichts eingebüßt zu haben. Bis heute hat sie mehr als 17 Millionen Menschen transportiert. Vor allem durch eine konsequentere Vermarktung konnten erstmals vor zehn Jahren schwarze Zahlen eingefahren werden. Und die Baukosten in Köln? Da lassen sich nur schwerlich Vergleiche ziehen. 1,1 Millionen DM kostete die Seilbahn seinerzeit. Ein Preis, der heute sicher um ein Vielfaches höher liegen dürfte.

Finanzierungsprobleme des Zoos

Im halleschen Zoo ist man zurückhaltend, wenn die Seilbahn-Idee zur Sprache kommt. Immerhin: „Jeder Vorschlag, auch wenn er noch so verrückt ist und uns finanziell hilft, ist aber willkommen“, so Zoo-Direktor Andreas Jacob. Kein Wunder, im Bergzoo werden dringend mehr Einnahmen benötigt - trotz steigender Gästezahlen. Der Bergzoo hat große Finanzierungsprobleme. Einige Tiere wird es wohl künftig auf dem Reilsberg nicht mehr geben. Es wird mehr Geld benötigt, um den Zoo dauerhaft in der gleichen Qualität zu erhalten.

Auch deshalb wird im halleschen Rathaus über eine Neuausrichtung des Bergzoos gesprochen, bereits seit Wochen. Um die Attraktivität des Zoos als Aushängeschild der Stadt zu steigern, wird derzeit ein Konzept erarbeitet, das vielleicht unter anderem auch ein konkretes Seilbahn-Konzept beinhalten wird. Mit Hilfe eines Ideen-Wettbewerbs will die Stadt zudem Vorschläge aus der Bürgerschaft in das Konzept einfließen lassen. (mz)


Das Wetter in Halle (Saale): präsentiert:

Bilder
Babybilder