Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

Zeugensuche in Halle: 52-Jähriger bei Raubüberfall schwer verletzt

Polizei

Ein Einsatzfahrzeug der Polizei mit Blaulicht

Foto:

dpa/Symbol

Halle (Saale) -

Nach einem Raubüberfall in der Nacht zu Sonntag  in Halle sucht die Polizei nach Zeugen. Wie die Beamten am Montag mitteilten, war  in der Delitzscher Straße unterhalb der Eisenbahnbrücke gegen 2 Uhr ein 52-jähriger Mann  von zwei Männern  zunächst angehalten und angesprochen worden. Anschließend wurde der aus Landsberg stammende 52-Jährige  mehrmals geschlagen, so dass er zu Boden ging. Dort durchsuchten die Täter ihr Opfer und entwendeten Bargeld aus der Geldbörse. Der Landsberger erlitt unter anderem  Verletzungen im Gesicht und musste in einem Krankenhaus behandelt werden. 

Diese Täter werden gesucht:

Einer der Täter  soll etwa 30 Jahre alt und 1,80 bis  1,85 Meter groß  sein. Er hatte kurze, lockige schwarze Haare und trug eine blaue Jeans und weiße Turnschuhe. Der zweite Täter war jünger. Er ist 1,75 bis 1,80 Meter groß und  15 bis 17 Jahre alt und von schlanker, sportlicher Statur. Auch er trug weiße Turnschuhe. Beide Täter hatten leicht gebräunte Haut und wurden als ausländisch beschrieben.

Hinweise an die Polizei unter Telefon 0345/ 224 2000. (mz)


Das Wetter in Halle (Saale): präsentiert:

Bilder
Babybilder

Es gibt neue Nachrichten!

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?