Online-Aktionsankündigung-Einlaufkinder-RBL
Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

Trend: Große Nachfrage

Der Großteil der Kleingartenanlagen im Stadtgebiet ist derzeit nicht nur voll belegt, sondern hat mittlerweile Wartelisten. Bis zu vier Jahre können die Wartezeiten betragen, sagt Jürgen Maßalsky, Vorsitzender des Stadtverbandes der Gartenfreunde Halle.

Vor allem in der Innenstadt - etwa im Paulusviertel, aber auch in der südlichen Innenstadt - sei die Nachfrage groß. Schon seit 2013 sei das Interesse vor allem bei jungen Familien mit Kindern gestiegen; auch der Trend zu ökologischem Anbau und ökologischer Ernährung habe dies befördert.

Dennoch gibt es derzeit rund 800 freie Gärten in Halle, vor allem am Stadtrand. So stehen nach Angaben des Stadtverbandes momentan 145 Gärten in der Anlage „Unser Garten“ in der Gottfried-Keller-Straße leer, auch in den Anlagen „Dessauer Straße“ und „Abendfrieden“ am Küttener Weg sind derzeit viele Gärten zu verpachten. Im Stadtverband sind 129 Gartenvereine zusammengeschlossen, in denen insgesamt 112 500 Parzellen bewirtschaftet werden. (szö)


Das Wetter in Halle (Saale): präsentiert:

Bilder
Babybilder