Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

Stadtwerke Halle 2016: Endlich auch Fahrkarten in Bus und Bahn

Straßenbahn in Halle

Eine Straßenbahn der Halleschen Verkehrs AG.

Foto:

dpa/symbol

Halle (Saale) -

Eine stärkere Beteiligung an erneuerbaren Energien, Fahrkartenautomaten in Straßenbahnen und Bussen oder eine größere Kinder-Badelandschaft im Erlebnisbad Maja Mare: In diesem Jahr investieren die Stadtwerke insgesamt 119,5 Millionen Euro. „Das ist die höchste Investitionssumme seit zwölf Jahren. Normal sind 65 bis 75 Millionen Euro jährlich“, sagt Matthias Lux, Vorsitzender Geschäftsführer der Stadtwerke. 48 Millionen sind Fördermittel. Investitionstreiber seien in erster Linie das Stadtbahnprogramm und die Beseitigung von Hochwasserschäden, so der 49-Jährige.

Den größten Anteil am Investitions-Hoch hat die Energietochter EVH mit 44 Millionen Euro. So soll für immerhin zehn Millionen Euro in Sennewitz eine 14 Hektar - 20 Fußballfelder - große Photovoltaikanlage auf der einstigen Aschedeponie an der Köthener Straße entstehen. In die „Fluthilfe-Rubrik“ gehört etwa die Verlegung der Fernwärme-Rohrleitung zwischen der Saale und Neustadt unter die Erde für acht Millionen Euro.

150 neue Fahrkartenautomaten

Die Hallesche Verkehrs-AG investiert 37,5 Millionen Euro. Dafür werden unter anderem bis 2017 150 neue Fahrkartenautomaten angeschafft, an denen man in Bus und Bahn auch mit Bargeld oder Geldkarte zahlen kann. Zudem werden 30 Niederflurstraßenbahnen mit Rampen für einen barrierefreien Zutritt nachgerüstet und sechs neue Linienbusse gekauft. Die Wasser- und Stadtwirtschaft-Sparte investiert 31 Millionen Euro.

Unter anderem erhält Planena erstmals eine zentrale Abwasserentsorgung. Eine Besonderheit 2016 ist der Bau eines modernen Ausbildungszentrums für die etwa 160 Stadtwerke-Lehrlinge. Am Kraftwerk Dieselstraße wird für 3,5 Millionen Euro dafür die ehemalige Chemische Wasseraufbereitung umgebaut. (mz)


Das Wetter in Halle (Saale): präsentiert:

Bilder
Babybilder

Es gibt neue Nachrichten!

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?