Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

Stadtbad in Halle: Fassade wird im September fertig

Stadtbad

Stadtbad in Halle

Foto:

bauer/Archiv

Halle (Saale) -

Die äußerliche Sanierung des historischen Stadtbades schreitet voran. Im September dieses Jahres sollen die Fassade des Turms, der Männer- und der Frauenhalle im neuen Glanz erstrahlen. Dies kündigte die Geschäftsführerin der Bäder GmbH, Annette Waldenburger, im Sportausschuss am Mittwochabend an. Die Sanierung hatte im vergangenen Jahr begonnen. Der Stadtrat hatte dafür 1,1 Millionen Euro Fördermittel beschlossen. Derzeit wird die Außenhülle des Turms und der Männerhalle saniert, ab April dieses Jahres folgen die Fassade der Frauenhalle und der Wannenabteilung.

Zugleich treibt die Bäder GmbH die Kostenberechnung und Planung für eine Gesamtsanierung des Stadtbades voran. Dieser Auftrag kostet rund 180.000 Euro. Dabei geht es vor allem um den Erhalt der Wasserflächen und die Schaffung von Therapie- und Praxisräumen unter dem Stichwort Vitalbad. Finanziert wird die Studie durch die Einsparungen aus der Schließung der Sauna im vergangenen Jahr. Dadurch würden die Kosten um 53.000 Euro pro Jahr reduziert. "Die Planungen sollen die Grundlage sein, um auf Fördermittelbeschaffung zu gehen", sagte Waldenburger.

Zudem läuft derzeit eine Spendenaktion im Stadtbad, um neue Fenster für die Frauenhalle zu schaffen. Dafür werden insgesamt 64.000 Euro gebraucht. Seit November sind schon 11.560,98 Euro zusammengekommen. Gespendet werden kann in acht Spendenboxen in der Stadt oder per Überweisung. Alle Informationen dazu sind im Internet auf der Seite www.stadtbad100.de zu finden. (mz)


Das Wetter in Halle (Saale): präsentiert:

Bilder
Babybilder