Vorlesen

3. Liga: Rot-Weiß Erfurt verschafft mit Niederlage dem HFC Luft

Uhr | Aktualisiert 30.01.2013 20:50 Uhr
Fans von Rot-Weiß Erfurt haben ein Transparent mit dem Logo des Vereins entrollt. (FOTO: ARCHIV/DPA) 
Der 1. FC Heidenheim hat sein Nachholspiel gegen Rot-Weiß Erfurt 2:1 (1:1) gewonnen. Heidenheim rückte damit näher an die Aufstiegsränge, ist jetzt Fünfter, während sich für Erfurt die Abstiegsgefahr verschärfte.
Drucken per Mail
heidenheim/dpa. 

Der 1. FC Heidenheim hat am Mittwoch sein Nachholspiel in der 3. Fußball-Liga gegen Rot-Weiß Erfurt 2:1 (1:1) gewonnen. Vor 7700 Zuschauern ging Erfurt per Foulelfmeter von Nils Pfingsten-Reddig (9.) in Führung. Dieser musste aber wiederholt werden, weil ein Spieler den Strafraum zu früh betreten hatte. Pfingsten-Reddig verwandelte wie schon im ersten Versuch. Marc Schnatterer (39.) gelang per Handelfmeter das 1:1. Kurz darauf sah der Erfurter Marko Kopilas (43.) die Rote Karte. Ihm folgte Kevin Möhwald (66.), ebenfalls wegen groben Fouls, so dass die Gäste nur noch zu neunt spielten. Das nutzte Heidenheim zum Siegtor durch Michael Thurk (76.).

Bis zur Pause waren die Gäste das bessere Team, das in der Abwehr gut stand und bei Gegenangriffen Gefährlichkeit ausstrahlte. Danach stemmten sich die nun dezimierten Erfurter mit viel Kampfgeist gegen die Heidenheimer Angriffe, mussten sich aber schließlich beugen. Heidenheim rückte damit näher an die Aufstiegsränge, ist jetzt Fünfter, während sich für Erfurt die Abstiegsgefahr verschärfte.

Auch interessant