Eisleben
Nachrichten, Bilder, Videos, Services, Wetter aus Eisleben und Mansfeld-Südharz mit Helbra, Röblingen am See, Klostermansfeld, Benndorf und der ganzen Region.

Vorlesen

Weingut: Winzer stellt Sekt auf traditionelle Weise her

Uhr | Aktualisiert 30.01.2013 21:47 Uhr
Carmen Lenke hat den Dreh zur Sektherstellung raus. (FOTO: JÜRGEN LUKASCHEK) 
Von
Im Weinkeller von Winzer René Schwalbe geht es rund. Die Pirouetten dreht der Rollsdorfer Kellermeister nicht selbst. Nein, dieser Bewegungsablauf trifft vielmehr auf die langhalsigen Flaschen zu, in denen Sekt aus seinem Hause heranreift.
Drucken per Mail
Rollsdorf/MZ. 

Immer schön schütteln und drehen: Im Weinkeller von Winzer René Schwalbe geht es rund. Die Pirouetten dreht der Rollsdorfer Kellermeister nicht selbst. Nein, dieser Bewegungsablauf trifft vielmehr auf die langhalsigen Flaschen zu, in denen Sekt aus seinem Hause heranreift.

Das edle Getränk stellt Schwalbe nach dem traditionellen Verfahren der Flaschengärung her. Die Flaschen steckt er dafür kopfüber in ein Rüttelpult. Insgesamt 240 Exemplare haben darin Platz. "Das Pult ist genauso so eines, wie es für die Champagnerherstellung in Frankreich verwendet wird", sagt Winzer Schwalbe.

Einmal täglich steigt er oder seine Lebensgefährtin Carmen Lenke hinab in den Weinkeller, um jede einzelne Flasche aus dem Pult zu nehmen, zu rütteln und um einen bestimmten Winkel zu drehen. Die Flaschen werden danach immer steiler gestellt. Die gesamte Prozedur zieht sich über 21 Tage hin und stellt den Abschluss der Sektherstellung dar.

Winzer Schwalbe: "Durch das Drehen, Rütteln und Neigen setzt sich die Hefe am Flaschenhals ab." Im Flaschenhals selbst bildet sich ein Hefepfropf, der später beim Öffnen des Kronkorkens und dem Wiederverschließen der Flasche komplett entfernt wird.

Vor der Schüttelkur hat der künftige Sekt schon einen neunmonatigen Gärungsprozess im kühlen Weinkeller hinter sich gebracht. Diese Lagerzeit ist vom Weingesetz vorgeschrieben. Die Trauben für den Sekt des Winzers stammen von der Sorte Weißburgunder aus dem Jahre 2003. In insgesamt 1 000 Flaschen hat er den künftigen Tropfen abgefüllt.

Der Sekt vom Weingut "Rollsdorfer Mühle" wird in den beiden Geschmacksrichtungen "brut" und "extra brut" angeboten.

Kenner wissen, dass diese prickelnde Gaumenfreuden den Geschmacksnoten "herb" und "extra herb" entsprechen.

Auch interessant
Die Bildergalerien in Eisleben präsentiert:
Babybilder
Lokalsport Eisleben/Hettstedt
E-Paper
Mitteldeutsche Zeitung Titelblatt

Lesen Sie Ihre Mitteldeutsche Zeitung online und auf dem iPad/iPhone. So sind Sie jederzeit aktuell informiert.

Lokalredaktion Eisleben - Wir sind für Sie da!
Plan 6
06844 06295 Lutherstadt Eisleben
Tel.: (0 34 75) 61 46 10
Fax: (0 34 75) 61 46 19
E-Mail: redaktion.eisleben@mz-web.de
MZ Eisleben bei Twitter
zum Kontaktformular