Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

Überfall bei Helbra: 15-jähriges Mädchen von drei Männern ausgeraubt

Polizei

Ein Einsatzfahrzeug der Polizei mit Blaulicht

Foto:

dpa/Symbol

Helbra -

Ein 15-jähriges Mädchen aus Ahlsdorf ist am Samstagnachmittag  auf einem Feldweg in Richtung Helbra  unweit ihres Dorfes von drei Männern überfallen und beraubt worden. Nach Angaben des Mädchens hat einer  der Täter ihr ins Gesicht geschlagen und sie zu Boden gestoßen. Außerdem habe  ihr das Trio  ein Spray und den Akku ihres Handys weggenommen. Das Handy selbst habe den  Männern wohl nicht gefallen und sie haben es weggeworfen. Das Trio habe noch Bargeld gefordert, doch sie habe Nein gesagt, so das Opfer. Nach der Tat flüchteten die  Räuber in unbekannte Richtung.  Die 15-Jährige  musste wegen einer Verletzung im Gesicht  ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden.   Die Tat wurde am Samstag um 16.20 Uhr bei der Polizei  angezeigt. Dem Mädchen zufolge war sie auf einem Feldweg mit einem Hund unterwegs, als sie    von drei jungen Männern angesprochen wurde.  Einer der Täter habe  an ihre Jacke gegriffen und die Taschen  durchsucht. Dabei wurde auch das Handy gefunden. 

Wie die Polizei mitteilt, hatten alle drei südländisch aussehende Täter nach Angaben des Mädchen  schwarze Jogging-Hosen mit weißer Aufschrift an. Sie  sollen zwischen 1,65 und 1,70 Meter groß und  20 bis 30 Jahre alt sein.  Sie sollen   gegelte Haare gehabt und Drei-Tage-Bart getragen haben. (mz/los)


Das Wetter in Eisleben: präsentiert:

Bilder
Babybilder