Eisleben
Nachrichten, Bilder, Videos, Services, Wetter aus Eisleben und Mansfeld-Südharz mit Helbra, Röblingen am See, Klostermansfeld, Benndorf und der ganzen Region.

Vorlesen

Mansfeld-Südharz: Müllgebühr bleibt zwei Jahre stabil

Uhr | Aktualisiert 22.11.2012 22:21 Uhr

Die Müllabfuhr soll bis 2015 nicht teurer werden. (ARCHIVFOTO: LUKASCHEK)

Von
Die Gebühren für die Abfallentsorgung im Landkreis Mansfeld-Südharz sollen in den kommenden beiden Jahren nicht steigen. Das letzte Wort in der Sache hat allerdings der Kreistag, der darüber im Dezember noch befinden muss.
Drucken per Mail
eisleben/hettstedt/MZ. 

Die Gebühren für die Abfallentsorgung im Landkreis Mansfeld-Südharz sollen in den kommenden beiden Jahren nicht steigen. Der Betriebsausschuss des Eigenbetriebes Abfallwirtschaft des Landkreises hat sich in seiner Sitzung am Mittwoch darauf verständigt, die Preise für die Bürger stabil zu halten. Das letzte Wort in der Sache hat allerdings der Kreistag, der darüber im Dezember noch befinden muss.

Modellversuch für neue Tonne

Dass der Landkreis die Gebühren bis 2015 nicht zu verändern braucht, hängt mit der Rücklage zusammen, die in den zurückliegenden Jahren gebildet worden war und die jetzt aufgelöst wird, hieß es. Allerdings zeichnet sich schon ab, dass die Müllgebühr danach weiter ansteigen wird.

Die Haushalte im Landkreis müssen ab 2015 offenbar mit einer Teuerung von über zehn Prozent rechnen. "Das steht zumindest im Raum", sagte Matthias Grünewald, Justiziar der Kreisverwaltung, im Betriebsausschuss. Begründet wird dies unter anderem mit veränderte Stoffströmen durch die Einführung der Wertstofftonne für Plastik und Metall.

Dafür sollen in naher Zukunft zwei Modellversuche starten, an denen unterschiedliche Systeme verglichen werden sollen. So soll im Raum Helbra / Mansfeld die Einführung einer Tonne für Plastik und Metallabfälle getestet werden. Die Region für den Test von Abfallsäcken für diese Wertstoffe ist noch offen. Als weitere Variante ist ein Vertrag mit dem Dualen System Deutschland im Gespräch.

Umstellung bringt höhere Kosten

Indes hatte Landrat Dirk Schatz (CDU) angeregt, möglichst schnell im Altkreis Sangerhausen von Gelben Säcke für Leichtverpackungen auf Tonnen umzustellen. Darauf sei er bei seinen Besuchen in den Kommunen immer wieder angesprochen worden. Lucardis-Astrid Isenberg, Chefin des Eigenbetriebes Abfallwirtschaft, verwies jedoch darauf, dass dies höhere Kosten verursachen würde. Unter anderem würde die Bereitstellung neuer Behälter zu Buche schlagen.

Anzeige

Die Bildergalerien in Eisleben präsentiert:
Babybilder
Sportlerwahl 2014

Wählen Sie die Sportler des Jahres 2014 im Landkreis Mansfeld-Südharz. Jede Stimme zählt!

Kontakt zur Lokalredaktion Eisleben Plan 6
06844 06295 Lutherstadt Eisleben
Tel.: (0 34 75) 61 46 10
Fax: (0 34 75) 61 46 19
E-Mail: redaktion.eisleben@mz-web.de
MZ Eisleben bei Twitter
zum Kontaktformular

Wetter-Videos
Lokalsport Eisleben/Hettstedt
E-Paper
Mitteldeutsche Zeitung Titelblatt

Lesen Sie Ihre Mitteldeutsche Zeitung online und auf dem iPad/iPhone. So sind Sie jederzeit aktuell informiert.