Eisleben
Nachrichten, Bilder, Videos, Services, Wetter aus Eisleben und Mansfeld-Südharz mit Helbra, Röblingen am See, Klostermansfeld, Benndorf und der ganzen Region.

Vorlesen

Mansfeld-Südharz: Gastwirt gibt nach Brand nicht auf

Uhr | Aktualisiert 30.12.2012 20:19 Uhr
Nico Heidenreich plant seinen Neustart. (FOTO: JÜRGEN LUKASCHEK) 
Von
Nico Heidenreich aus Wansleben kann in diesem Jahr keine Silvesterparty in seiner Gaststätte "Zum Hutberg" ausrichten, weil das Lokal im Sommer komplett ausgebrannt war und nur noch ein Ruine ist. Aber seine Stammgäste halten dem Gastwirt die Treue.
Drucken per Mail
Wansleben/MZ. 

Es kann kommen, was will. Seine Stammgäste halten Nico Heidenreich die Treue. Der Gastwirt aus Wansleben kann in diesem Jahr keine Silvesterparty in seiner Gaststätte "Zum Hutberg" ausrichten, weil das Lokal im Sommer komplett ausgebrannt war und nur noch ein Ruine ist. Dennoch findet sich eine Gesellschaft zusammen, die in den vergangenen 15 Jahren immer bei ihm in das neue Jahr gefeiert hat. "Die Leute haben sich einen Raum gemietet, und wir liefern das Essen", sagt der 42-Jährige.

Hilfe und Unterstützung hat er auch gleich nach dem Feuer erfahren. Geschäftspartner stellten ihm ein Büro in ihrer Firma bereit, "damit ich weiter arbeiten konnte", so Heidenreich, der neben seinem Lokal mit Cateringservice auch eine Baufirma betreibt. Bekannte und die Seegebietsgemeinde richteten zwei Spendenkonten ein: "Mehr als 10 000 Euro kamen zusammen. Dafür möchte ich mich ganz herzlich bei allen bedanken", so Heidenreich.

Denn beim Brand in der Gaststätte, in der sich auch Wohnung und Büro des Geschäftsmannes befanden, haben Heidenreich und seine Lebensgefährtin alles verloren. "Privates, Geschäftsunterlagen und Dokumente. Alles war weg. Wir hatten nicht mal mehr eine Zahnbürste", so der Wanslebener, der derzeit in einer möblierten Wohnung lebt.

Seit dem Feuer im August beschäftigt sich Heidenreich nun täglich mit dem beruflichen Neustart. Er möchte sein Lokal wieder aufbauen, das steht fest. Aber in welchem Umfang, ob mit oder ohne Pensionszimmer, ist noch nicht geklärt. "Das hängt von den Finanzierungsmöglichkeiten ab. Noch weiß ich nicht, wie die Schadensregulierung mit der Versicherung ausgeht", sagt Heidenreich. Sicher sei, dass das Haus grundlegend umgebaut werden muss. Heidenreich: "Mit dem Brand hat das Haus seinen Bestandsschutz verloren und unterliegt jetzt speziellen Vorgaben für Gewerberäume." So sei eine Mindesthöhe von 2,75 Meter für die Zimmerdecken vorgeschrieben. All das müsse beachtet und geplant werden. Erste Arbeiten im und am Haus haben begonnen.

Seine Lebensgefährtin hält ihm den Rücken frei und kümmert sich um das Tagesgeschäft im Bistro bei Selgros im benachbarten Teutschenthal. Von dort aus wird jetzt der Cateringservice aufrechterhalten, und dort werden auch Frühstück und Mittagstisch für Bistrogäste angeboten. Dass sich an dieser Stelle inzwischen auch die ersten Stammkunden einstellen, stimmt Heidenreich zuversichtlich.

Auch interessant
Die Bildergalerien in Eisleben präsentiert:
Babybilder
Kontakt zur Lokalredaktion Eisleben Plan 6
06844 06295 Lutherstadt Eisleben
Tel.: (0 34 75) 61 46 10
Fax: (0 34 75) 61 46 19
E-Mail: redaktion.eisleben@mz-web.de
MZ Eisleben bei Twitter
zum Kontaktformular

Lokalsport Eisleben/Hettstedt
E-Paper
Mitteldeutsche Zeitung Titelblatt

Lesen Sie Ihre Mitteldeutsche Zeitung online und auf dem iPad/iPhone. So sind Sie jederzeit aktuell informiert.