Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

Sport-Update am Sonntag: Turbulentes Wochenende für Dessau-Roßlaus Vereine

Die Sekunde nach dem Buzzerbeater: Daniel Lindner und Stefan Ahrens jubeln über den Sieg.

Die Sekunde nach dem Buzzerbeater: Daniel Lindner und Stefan Ahrens jubeln über den Sieg.

Foto:

Hartmut Bösener

DESSAU-ROSSLAU -

Handball-Drittligist Dessau-Roßlauer HV ist mit einem Ausrufezeichen in das Jahr 2016 gestartet. Beim Tabellenvierten DHK Flensborg siegte das Team von Trainer Uwe Jungandreas am Sonnabend überraschend deutlich mit 33:25. In der ersten Halbzeit lag das Team schon 12:5 vorn, musste sich zur Halbzeit aber mit einem 14:13 begnügen. Nach Wiederanpfiff zog Dessau-Roßlau von 18:16 auf 21:16 weg und ließ sich den Vorsprung nicht mehr nehmen. Die besten DRHV-Torschützen waren Tomas Pavlicek (10/4) und Robert Lux (8). Der DRHV bleibt mit drei Punkten Vorsprung Tabellenführer. Gut für den DRHV: Verfolger Potsdam patzte beim Schlusslicht Usedom.

SG Künau siegt beim Stadtderby

Im Stadtderby der Sachsen-Anhalt-Liga erlebten die Fans in der Anhalt-Arena ein packendes Handball-Spiel - und einen glücklichen 24:23-Erfolg der SG Kühnau. Ben Zimdahl traf sechs Sekunden vor dem Ende zum Kühnauer Sieg. Groß gefeiert werden konnte nicht. 16 Uhr ist die SGK heute schon wieder gefordert. In der Turnhalle Friedensschule geht es dann gegen den USV Halle II.

BC Anhalt trifft mit Buzzerbeater

Noch dramatischer ging es in der Basketball-Oberliga zu. Neun Sekunden vor Schluss stand es zwischen Tabellenführer BC Anhalt und Kalbe/Milde im Philan-Dome 70:70 - und Dessau nahm eine Auszeit. Ein letzter Spielzug wurde besprochen. Der nicht aufging. Ganz am Ende landete der Ball aber bei Daniel Lindner, der jenseits der Dreier-Linie abzog - und traf. Buzzerbeater!!

Fünf Spiele - fünf Siege für Dessau 05

Jubeln konnte am Wochenende letztlich auch Fußball-Verbandsligist Dessau 05. Das Team aus dem Schillerpark gewann das Hallenturnier in Zorbau mit blütenweißer Weste. Fünf Spiele - fünf Siege. Mathias Bretschneider wurde darüber hinaus noch als bester Torwart geehrt. Am Montag ist dann Trainingsauftakt draußen. (mz/sb)