Dessau-Roßlau
Nachrichten, Bilder, Videos, Services, Wetter aus Dessau-Roßlau mit Großkühnau, Kochstedt, Mildensee, Mosigkau, Mühlstedt, Rodleben und der ganzen Region.

Vorlesen

MZ-Ferienspaß in Dessau: Umfallen ist noch lange nicht

Uhr | Aktualisiert 06.08.2012 20:39 Uhr

Der Himmel scheint am Montag zum Greifen nah für die vielen kleinen Besucher beim MZ-Ferientag im Indoorspielplatz Dessolino. (FOTO: SEBASTIAN)

Von
Der Morgen- und Vormittagshimmel hält sich noch bedeckt an diesem Montag. Was unverstellt strahlt, sind die erwartungsfrohen Kinderaugen. 400 Besucher erstürmen und erklimmen Spielelandschaft Dessolino.
Drucken per Mail
dessau/MZ. 

Der Morgen- und Vormittagshimmel hält sich noch bedeckt an diesem Montag. Was unverstellt strahlt, sind die erwartungsfrohen Kinderaugen. Was den Wochenauftakt so glänzen lässt, ist ungeteilt gute Laune. Die sammelt sich überpünktlich fast eine Stunde von dem Einlass. Der alte Lagerkeller der ehemaligen Brauerei ist als Indoor-Spielplatz "Dessolino" vor anderthalb Jahren zu neuem Leben erwacht. Und wie!

Die große Spielelandschaft unterm Hallendach ist zu erstürmen beim MZ-Ferientag in Dessau-Roßlau.

"Wann können wir rein?", zieht Lena ihre große Schwester bis dicht vor die Tür. Der dreijährige Blondschopf will mit seinen Geschwistern Celine (10) und Jason (5) auf das Riesen-Trampolin - ganz dringend. Oma Marianne Wolff holt Coupon und Portemonnaie aus der Tasche. "Gleich geht's los" und dann weiter "bis zum Schluss", wie die Dessauerin lächelnd weiß. "Die Ersten werden auch die Letzten sein und herumtoben bis zum Umfallen." Ihre Favoriten unter den Spielgeräten und -angeboten haben die Kinder schon bei früheren Besuchen im Indoorspielplatz Dessolino gekürt. Jason liebt das Dreirad über alles, mit dem er kreuz und quer und immer wieder durch die Halle strampelt. Seline hat das Trampolin ins Herz geschlossen und Lena den Kleinkind-Spielbereich mit dem Ball-Bassin und den großen, weichen Bausteinen. "Da hab' ich schon das ganze Haus zugemauert", meldet die Kleinste lautstark.

Der Geräuschpegel schwillt fast augenblicklich nach dem Start auf gleichbleibend hohes Niveau an. Auf 1 500 Quadratmetern Fläche wollen unzählige Spielgeräte entdeckt und erobert werden. Die Erwachsenen, die ihre Kinder, Enkelkinder, Neffen und Nichten begleiten, sammeln sich an den Tischen in der "Ruhe"-Zone. Dort bewachen sie die angelegten Sachen und Straßenschuhe - Zugang in den Spielbereich nur in Strümpfen und Socken! - passen auf den blauen MZ-Luftballon als Eingangsgeschenk auf, blättern in der Zeitung und versuchen immer wieder den Überblick zu behalten, wohin es die kleinen Wilden gerade verschlagen hat. Auf die Kinder an, auf, über, unter und zwischen den Geräten hat das Dessolino-Team das wachsame Auge. "Es läuft gut. Wir sind heute mit voller Besatzung dabei", sagt Gabriele Hauschild, die Partnerin des Spielplatz-Betreibers Michael Neldner. Die Mannschaft, das sind neben den zwei "Köpfen" noch fünf Angestellte im Indoor-Spielplatz. Und die "Bude" wird voll. Kurz vor 12 Uhr mittags haben bereits 250 Besucher per Coupon den Eintritt passiert. 400 werden es am Nachmittag sein.

"Das macht schon einen Unterschied", sagt Margot Kieseler aus Dessau-Ziebigk. Sie besucht mit ihren Enkelkindern Laura (11) und Paula (fast 7) regelmäßig die Halle. "Da sind sonst für einen Nachmittag schnell 50 Euro weg."

Die Angebote für die MZ-Ferienspaß-Angebote nutzen auch Hartmut und Marita Becker aus Rothenburg bei Könnern gern und ausgiebig mit ihren Enkelkindern Sarah (11) und Tim (Sechseinhalb). Nach der Burg Falkenstein und dem Harzer Bergtheater und vor dem Besuch in der Prosigker Mühle (Freitag) war am Montag Dessau-Roßlau an der Reihe. Die vielen Angebote für die Kinder faszinieren auch die Großeltern. "Und in einem tollen Spieleparadies bleibt auch kein Kind lange allein. Spätestens nach 10 Minuten haben sie eine neue Freundin. Da sind Kinder so viel offener als die Erwachsenen", sagt Opa Hartmut. Was zu beweisen wäre? Als die elfjährige Sarah das nächste Mal beim Opa am Tisch vorbeischaut, hat sie prompt die gleichaltrige Friederike aus Halle im Schlepp. "Wir haben uns gerade auf dem Trampolin kennen gelernt. Aber hier ist ja noch so viel zu sehen", drehen die jungen Damen auf den Fersen um zur nächsten Tour: Rutsche oder Springburg?

Die drei Kinder von Grit Hauptmann aus Raguhn haben mit der Wellenrutsche ihren klaren Favoriten gekürt. Tom (12) und Alexandra (4) sind schon groß. Den kleinen Nick (2) nimmt die Mama zur Sicherheit auf den Schoß. "Ab geht's!" Zum 20. oder 30. Mal? Grit Hauptmann hebt die Schultern. "Weiß nicht. Die sind einfach nicht kaputt zu kriegen."

Spielen bis zum Umfallen? Noch länger!

Auch interessant
Bildergalerien Dessau-Roßlau
Kontakt zur Lokalredaktion Dessau-Roßlau Poststraße 8
06844 Dessau-Roßlau
Tel.: (03 40) 51 89 01 10
Fax: (03 40) 51 89 01 39
E-Mail: redaktion.dessau-rosslau@mz-web.de
MZ Dessau bei Twitter
MZ Dessau-Roßlau bei Facebook
zum Kontaktformular

Wetter-Videos
Lokalsport Dessau-Roßlau
E-Paper
Mitteldeutsche Zeitung Titelblatt

Lesen Sie Ihre Mitteldeutsche Zeitung online und auf dem iPad/iPhone. So sind Sie jederzeit aktuell informiert.