Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

Mukoviszidose-Selbsthilfe Sachsen-Anhalt: Inka Bause ist wieder dabei

Auch 2015 hatte Inka Bause die Gala moderiert.

Auch 2015 hatte Inka Bause die Gala moderiert.

Foto:

Sebastian/Archiv

Dessau/Berlin -

Alles war da, was in der Schlager- und Volksmusikwelt Rang und Namen hat: Heino, Florian Silbereisen, Bernhard Brink, Andy Borg, DJ Ötzi und Nik P., Frank Zander und viele andere mehr. Und zwischendrin der Kliekener Daniel Kemp und MDR-Moderator André Holst. Holst hatte bei der Verleihung des „smago“-Award 2015 den „Charity Award für 20 Jahre Showtalk“ erhalten. Daniel Kemp hat er dazu mit auf die Bühne im Berliner Hotel Moa genommen. Denn Kemp als Vorsitzender des Vereins Mukoviszidose Selbsthilfe Sachsen-Anhalt steht stellvertretend für die sozialen Projekte, die der Showtalk seit zwei Jahrzehnten unterstützt.

„Das war großartig“, sagt Kemp dankbar. Denn vor Prominenten und Hunderten Besuchern hatte er in der Hauptstadt die Möglichkeit, „unseren Verein, unsere Projekte und das Krankheitsbild darzustellen“. Denn Mukoviszidose ist eine seltene, genetisch bedingte unheilbare Stoffwechselkrankheit. Die Lebenserwartung der Betroffenen ist begrenzt. Der Verein unterstützt daher Patienten, um die Therapie und damit auch ihre Lebensqualität zu fördern. Außerdem will der Verein helfen, die klinische Forschung voranzubringen, damit Mukoviszidose einmal heilbar wird. Sein Ziel ist daher ehrgeizig. Bis Ende des Jahres sollen 1,5 Millionen Euro gesammelt werden. Kemps Antriebsfeder, sich für Betroffene einzusetzen, liegt dabei in der eigenen Familie. Seine Tochter Mathilda (5) ist an Mukoviszidose erkrankt.

Dritter Showtalk im Schloss Gerbstedt?

„Es war spannend, solch eine nicht alltägliche Veranstaltung mitzuerleben“, sagt er zur Preisverleihung in Berlin. Besonders aber freue er sich mit André Holst, dass dieser für seine Arbeit den „Charity Award“ erhalten habe. Sechsmal war Holst seit 2014 mit seiner „Show, die bewegt, mit Stars, die helfen“ schon im Dessauer NH-Hotel zu Gast. Stets flossen die Einnahmen der Mukoviszidose Selbsthilfe Sachsen-Anhalt zu, wie auch die der Special-Gala im Oktober im Maritim-Hotel in Magdeburg. Angedacht, verrät Kemp, sei mit Schloss Gerbstedt auch ein dritter Showtalk-Ort in Sachsen-Anhalt. Auch dort soll der vor zwei Jahren in Dessau gegründete Verein unterstützt werden.

Rund 110 000 Euro haben Kemp und seine Vereinsmitglieder bereits einsammeln können. Auch wenn das vom ehrgeizigen Ziel noch einiges entfernt ist, „ist es unglaublich, was wir in der kurzen Zeit schon erreicht haben“, freut sich der Vereinsvorsitzende. Und auch die dritte Schutzengel-Spendengala soll beitragen, dass der Spendenbetrag weiter anwächst.

Prominente werden erwartet

Diese Gala findet am 20. Februar im Golfpark Dessau statt und darf wiederum auf prominente Unterstützung zählen. Inka Bause („Bauer sucht Frau“) wird die Show moderieren. Erwartet werden unter anderem Sänger Heinz Rudolf Kunze und Startenor Erkan Aki ebenso wie Harry Wijnvoord („Der Preis ist heiß“), die Profi-Boxer Dominic Bösel und Robert Stieglitz vom Magdeburger SES-Boxstall. Auch Sängerin Annemarie Eilfeld, die den Verein seit seiner Gründung unterstützt, ist wieder mit dabei. Und zwar diesmal gemeinsam mit den Musical-Darstellern Felix Martin und Ron Holzschuh. Mit beiden stand sie in Oberhausen mehrere Wochen lang im Weihnachts-Musical „Vom Geist der Weihnacht“ auf der Bühne.

Ein Fragezeichen steht noch hinter Dieter Hallervorden. Ob der gebürtige Dessauer am 20. Februar in seiner früheren Heimatstadt dabei sein wird, steht noch nicht fest. „Ich würde mich aber sehr freuen, wenn es klappt“, sagt Kemp. Auch andere Künstler wie Jeanette Biedermann sind angefragt.

Schirmherr der Veranstaltung ist Innenminister Holger Stahlknecht, der sein Kommen auch zugesagt hat. Eine Absage hingegen kam aus dem Dessau-Roßlauer Rathaus, ist Kemp enttäuscht. „Ich habe das Gefühl, wir werden dort nicht wahrgenommen. Dabei schaffen wir es doch mit jeder Veranstaltung, Dessau in den Fokus zu rücken.“

Karten für die Schutzengel-Spendengala (69 Euro pro Person inklusive Galabuffet) gibt es im NH-Hotel Dessau, Tel. 0340/25140, oder unter

kemp@muko-sachsen-anhalt.de (mz)


Das Wetter in Dessau-Roßlau: präsentiert:

Babybilder

Es gibt neue Nachrichten!

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?