Dessau-Roßlau
Nachrichten, Bilder, Videos, Services, Wetter aus Dessau-Roßlau mit Großkühnau, Kochstedt, Mildensee, Mosigkau, Mühlstedt, Rodleben und der ganzen Region.

Vorlesen

Dessau-Roßlau: Weihnachtsmarkteröffnung sorgt für Gänsehaut bei Plusgraden

Uhr | Aktualisiert 27.11.2012 09:48 Uhr

Blick über den Weihnachtsmarkt. (FOTO: SEBASTIAN)

Von
Die Märchenweihnacht verzaubert Besucher auf Marktplatz und in der Zerbster Straße. 9 000 kleine Lämpchen lassen Weihnachtsbaum erstrahlen.
Drucken per Mail
Dessau/MZ. 

Die Temperaturen erreichen fast noch Zweistelligkeit und auch dicke Pudelmützen sind nur schwer auszumachen in der mehr und mehr anschwellenden Menschenmenge. Irgendwer hat schon einen rotbemantelten weißen Rauschebart gesehen und vor der Bühne wird klar: Hier wird tatsächlich der Adventsmarkt mit der Dessauer Märchenweihnacht eröffnet. Die Dessauer Muldespatzen zwitschern ihr Lied vom Winter und Rodeln in den Vorabend. Und dann begrüßen die Adventsmarkt-Macher Frank Kuban und Dirk Merkel die vielen Dessau-Roßlauer, die den Marktplatz und die Zerbster Straße bevölkern.

Nach 14 arbeitsreichen Tagen mit Aufbau und Aufputz die entstandene zauberhafte Märchenwelt zu erkunden und zu genießen, lädt Oberbürgermeister Klemens Koschig ein "in die gute Stube der Stadt". Stadtratspräsident Stefan Exner freut sich auf den baldigen Abschied vom grau-tristen November, die Einstimmung auf die Vorweihnachtszeit, den Grünkohl zu Mittag und den Glühwein zur Dämmerung. Zeit für die Familien und Besinnung auf die christliche Weihnachtsbotschaft sei für den evangelischen Pfarrer Stephan Grötzsch und den katholischen Propst Gerhard Nachtwei auch auf einem Adventsmarkt zu finden.

Und auf der Bühne bietet gleich das Eröffnungsprogramm einen furiosen Auftritt. Jürgen Gründer vom Trio "Die Vincentos" tritt als Solist ans Mikrofon und singt mit dem "Ave Maria" von Charles Gounod eines der ergreifendsten Gebete der klassischen Musik. Zeit für großen Applaus und Gänsehaut bei Plusgraden.

Dann natürlich wird die Riesenstolle angeschnitten und unter Regie der "Stadt- und Marktoberen" in unzählbar vielen, mundgerechten Stücken verteilt. Für das Backwerk hat die Bäckerei Lantzsch ihre Öfen angefeuert und die Stolle für die Markteröffnung gespendet.

Hier stimmen in den nächsten vier Wochen 75 Händler mit ihren Angeboten ein auf die Vorweihnachtszeit. Viel zu naschen und zu kosten ist, manch' kleine Überraschung für den Gabentisch aus Wolle oder Lauschaer Glas lässt sich entdecken.

Und die Kinder begegnen faktisch auf Schritt und Tritt ihren Freunden und Helden aus der Märchenwelt. Die hat sogar Eingang gefunden in den Schneemannwald, wo Kinder aus Dessau-Roßlauer Kindertagesstätten Styroporkugeln bemalten und beklebten. Und in der Kinder-Märchenhütte, erneut betreut vom Verein "Helfende Hände" , können die Kleinen dann vom Rundgang verschnaufen, malen, basteln, spielen oder eben... Märchen hören.

Märchenhaft erleuchtet ist auch der große Weihnachtsbaum: 9 000 einzelne kleine LED-Lämpchen verwandeln über 300 zur Pyramide aufgestellte Schwarzkiefern in ein einziges Lichtermeer. Entfacht wird sie von Oberbürgermeister und Ratspräsident. "Jetzt setze ich mal den Stadtrat unter Strom", lacht Koschig.

Auch interessant
Bildergalerien Dessau-Roßlau
Kontakt zur Lokalredaktion Dessau-Roßlau Poststraße 8
06844 Dessau-Roßlau
Tel.: (03 40) 51 89 01 10
Fax: (03 40) 51 89 01 39
E-Mail: redaktion.dessau-rosslau@mz-web.de
MZ Dessau bei Twitter
MZ Dessau-Roßlau bei Facebook
zum Kontaktformular

Wetter-Videos
Lokalsport Dessau-Roßlau
E-Paper
Mitteldeutsche Zeitung Titelblatt

Lesen Sie Ihre Mitteldeutsche Zeitung online und auf dem iPad/iPhone. So sind Sie jederzeit aktuell informiert.