Dessau-Roßlau
Nachrichten, Bilder, Videos, Services, Wetter aus Dessau-Roßlau mit Großkühnau, Kochstedt, Mildensee, Mosigkau, Mühlstedt, Rodleben und der ganzen Region.

Vorlesen

Dessau-Roßlau: Ohne Zweifel am eigenen Projekt

Uhr | Aktualisiert 05.04.2011 22:22 Uhr
Drucken per Mail
Eine Urkunde wird übergeben

Ego-Pilotin Katrin Hochberger (li.) und Wirtschaftsfördererin Antje Guth (re.) gratulieren Gründer Michael Neldner. (FOTO: SEBASTIAN)

Von
Die Macher des Indoor-Spieplatzes "Dessolino" in der Alten Brauerei werden vom ego-Pilotennetzwerk als "Gründer des Monats" ausgezeichnet.
DESSAU/MZ. 

Trotz der Verzögerungen beim Bau war ein Zurück unmöglich. Der Kredit war aufgenommen, ein Teil davon in Spielgeräte investiert. Zwei Leute waren angestellt. Und obwohl der Indoor-Spielplatz noch gar nicht eröffnet war, mochte Michael Neldner sie nicht gehen lassen. Mitarbeiter zu finden, die regelmäßig bereit sind, am Wochenende Dienst zu tun, sind so leicht nicht zu finden. "Und ich hatte eine soziale Verantwortung."

Überzeugungsarbeit bei der Bank

Michael Neldner, heute 46, arbeitete jahrelang als Installateur, bis ein Unfall es unmöglich machte, diesen Job weiter auszuführen. Und so wurde der Hallenser Unternehmer. Keiner jener, die aus der Not heraus sich in eine bescheidene Selbstständigkeit flüchten und mehr schlecht als recht über die Runden kommen. Sondern einer, dem es als Arbeitslosen gelang, die Investitionsbank des Landes davon zu überzeugen, ihm einen sechsstelligen Kredit zu gewähren.

Am Dienstag nun wurde der Chef und Inhaber des unmittelbar vor Weihnachten in der Alten Brauerei eröffneten Indoor-Spielplatzes "Dessolino" ausgezeichnet als "Gründer des Monats".

Verliehen wird die Urkunde vom ego-Pilotennetzwerk Sachsen-Anhalt, hinter dem die Landes-Investitionsbank steht. Die ego-Piloten sollen Gründungswilligen beim Einstieg in die Selbständigkeit helfen - oder vor dieser warnen, wenn das Konzept zu unausgegoren erscheint. "Wir reichen die Vorschläge ein", erklärt Dessaus ego-Pilotin Katrin Hochberger.

Wenn eine Gründung am Ende berücksichtigt werden soll, muss sie schon herausstechen. Bei "Dessolino" dürften die mittlerweile vier Arbeitsplätze die Entscheidung der Jury ebenso erleichtert haben wie der Umstand, dass Neldner komplett auf Fördermittel verzichten musste, ist Dessau-Roßlaus Wirtschaftsförderin Antje Guth überzeugt.

Die Frage nach Unsicherheiten scheint Neldner eher zu irritieren - nein, Zweifel am Projekt habe er nie gehegt, auch nicht, als er erfuhr, dass es einen weiteren überdachten Spielplatz in Dessau geben würde. 300 Indoor-Spielplätze gebe es in Deutschland - "und die funktionieren eigentlich alle". 30 davon habe er sich selbst angesehen und dann sein Konzept entwickelt.

Spielweise für die Eltern

Als Guth und Hochberger die Urkunde überreichen, ist allerdings kein einziges Kind auf den 1 500 Quadratmetern Spielfläche zu sehen. Eine halbe Stunde später nur rollen aber die Autos vor: Eltern fahren die "Dessolino"-Kundschaft heran. Die Chauffeure sollen künftig ihre eigene Spielwiese bekommen: In der Nachbarschaft eröffnet nach seinem Umzug das Fitness-Studio "Kraftwerk".

Bildergalerien Dessau-Roßlau
Protokolle des Stadtrates
Stadtratssitzung

Die Mitteldeutsche Zeitung berichtet live von den Sitzungen des Stadtrates in Dessau-Roßlau.

E-Paper
Mitteldeutsche Zeitung Titelblatt

Lesen Sie Ihre Mitteldeutsche Zeitung online und auf dem iPad/iPhone. So sind Sie jederzeit aktuell informiert.

Lokalredaktion Dessau - Wir sind für Sie da!
Poststraße 8
06844 Dessau-Roßlau
Tel.: (03 40) 51 89 01 10
Fax: (03 40) 51 89 01 39
E-Mail: redaktion.dessau-rosslau@mz-web.de
MZ Dessau bei Twitter
MZ Dessau-Roßlau bei Facebook
zum Kontaktformular