Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

"Seepferdchen" in Dessau-Roßlau: In welchen Bädern das Schwimmabzeichen abgelegt werden kann

Schwimmen lernen kann Spaß machen.

Schwimmen lernen kann Spaß machen.

Foto:

DPA

Dessau-Rosslau -

Zwar sind noch fünf Monate bis Sommerbeginn, doch haben die Vorbereitungen für den Urlaub in den meisten Familien bereits begonnen. Das Baden im Meer oder im großen Hotelpool ist dabei besonders bei den Jüngsten der Favorit. Damit der Sommer- und Urlaubsspaß ungetrübt bleibt, sollten die Kinder auch schwimmen können. Dies zu lernen, dafür sind die Winter- und Frühlingsmonate die richtige Zeit. Wo und wann aber kann man das am besten?

Kurse in der Südschwimmhalle

Größter Anbieter von Schwimmkursen für Kinder ist die Stadt Dessau-Roßlau selbst. In der Südschwimmhalle können Kinder ab sechs Jahren in siebenwöchigen Kursen (14 Stunden) das Schwimmen lernen. „Die Kinder müssen 25 Meter schwimmen, einen Gegenstand aus dem Wasser holen und tauchen“, beschreibt Gudrun Rudel, Bäderbetriebsleiterin in der Stadtverwaltung, das Ziel des Kurses. Nach Rudels Aussage schaffen mehr als 80 Prozent der Kinder diese Aufgaben.

Derzeit führen zwei Schwimmmeister diese Kurse durch, an denen jeweils zehn Kinder teilnehmen können. Ab April, so die Planung, soll ein dritter Schwimmmeister dazukommen.

Die Kurse finden Mittwoch und Donnerstag von 13.45 bis 14.30 Uhr statt. Die Kursgebühr liegt bei 45 Euro. „Die Uhrzeit ist der Knackpunkt“, gibt Gudrun Rudel zu, „denn berufstätige Eltern können sie kaum wahrnehmen.“ Deshalb säßen bei den Kursen vorwiegen die Großeltern auf den Bänken in der Halle.

Mit Inbetriebnahme der neuen Schwimmhalle im Jahr 2018 in der Ludwigshafener Straße wolle man über die Zeiten noch einmal nachdenken. „Wir überlegen, dann auch einen Schwimmkurs in den späten Nachmittagsstunden anzubieten - für berufstätige Eltern“, bestätigt Benjamin Völker, amtierender Referatsleiter Sportförderung.

Etwa 120 Kinder lernen jährlich in diesen Kursen das Schwimmen. Diese finden von Mai bis September, also in der Sommersaison, nicht statt. „Im April, kurz vor dem Urlaub, haben wir die größte Nachfrage“, sagt Gudrun Rudel. Viele Eltern seien bestrebt, dass ihr Kind vor dem Schuleintritt schwimmen lernt. „Vor dem sechsten Lebensjahr halte ich es aber nicht für ratsam“, erklärt die langjährige Schwimmtrainerin, „da den Kindern dann noch die koordinierenden Fähigkeiten fehlen.“

In der Schule steht das Schwimmen in der 2. Klasse auf dem Unterrichtsplan. Auch das findet in der Südschwimmhalle statt. „Montag bis Freitag ist jeden Vormittag die Halle voll“, so Völker.

In welchen Bädern in Dessau-Roßlau Schwimmkurse angeboten werden, lesen Sie auf Seite 2.

nächste Seite Seite 1 von 2

Das Wetter in Dessau-Roßlau: präsentiert:

Babybilder

Es gibt neue Nachrichten!

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?