Online-Aktionsankündigung-Einlaufkinder-RBL
Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt
Mitteldeutsche Zeitung | "Seepferdchen" in Dessau-Roßlau: In welchen Bädern das Schwimmabzeichen abgelegt werden kann
04. February 2016
http://www.mz-web.de/23529924
©

"Seepferdchen" in Dessau-Roßlau: In welchen Bädern das Schwimmabzeichen abgelegt werden kann

Schwimmen lernen kann Spaß machen.

Schwimmen lernen kann Spaß machen.

Foto:

DPA

Zwar sind noch fünf Monate bis Sommerbeginn, doch haben die Vorbereitungen für den Urlaub in den meisten Familien bereits begonnen. Das Baden im Meer oder im großen Hotelpool ist dabei besonders bei den Jüngsten der Favorit. Damit der Sommer- und Urlaubsspaß ungetrübt bleibt, sollten die Kinder auch schwimmen können. Dies zu lernen, dafür sind die Winter- und Frühlingsmonate die richtige Zeit. Wo und wann aber kann man das am besten?

Kurse in der Südschwimmhalle

Größter Anbieter von Schwimmkursen für Kinder ist die Stadt Dessau-Roßlau selbst. In der Südschwimmhalle können Kinder ab sechs Jahren in siebenwöchigen Kursen (14 Stunden) das Schwimmen lernen. „Die Kinder müssen 25 Meter schwimmen, einen Gegenstand aus dem Wasser holen und tauchen“, beschreibt Gudrun Rudel, Bäderbetriebsleiterin in der Stadtverwaltung, das Ziel des Kurses. Nach Rudels Aussage schaffen mehr als 80 Prozent der Kinder diese Aufgaben.

Derzeit führen zwei Schwimmmeister diese Kurse durch, an denen jeweils zehn Kinder teilnehmen können. Ab April, so die Planung, soll ein dritter Schwimmmeister dazukommen.

Die Kurse finden Mittwoch und Donnerstag von 13.45 bis 14.30 Uhr statt. Die Kursgebühr liegt bei 45 Euro. „Die Uhrzeit ist der Knackpunkt“, gibt Gudrun Rudel zu, „denn berufstätige Eltern können sie kaum wahrnehmen.“ Deshalb säßen bei den Kursen vorwiegen die Großeltern auf den Bänken in der Halle.

Mit Inbetriebnahme der neuen Schwimmhalle im Jahr 2018 in der Ludwigshafener Straße wolle man über die Zeiten noch einmal nachdenken. „Wir überlegen, dann auch einen Schwimmkurs in den späten Nachmittagsstunden anzubieten - für berufstätige Eltern“, bestätigt Benjamin Völker, amtierender Referatsleiter Sportförderung.

Etwa 120 Kinder lernen jährlich in diesen Kursen das Schwimmen. Diese finden von Mai bis September, also in der Sommersaison, nicht statt. „Im April, kurz vor dem Urlaub, haben wir die größte Nachfrage“, sagt Gudrun Rudel. Viele Eltern seien bestrebt, dass ihr Kind vor dem Schuleintritt schwimmen lernt. „Vor dem sechsten Lebensjahr halte ich es aber nicht für ratsam“, erklärt die langjährige Schwimmtrainerin, „da den Kindern dann noch die koordinierenden Fähigkeiten fehlen.“

In der Schule steht das Schwimmen in der 2. Klasse auf dem Unterrichtsplan. Auch das findet in der Südschwimmhalle statt. „Montag bis Freitag ist jeden Vormittag die Halle voll“, so Völker.

In welchen Bädern in Dessau-Roßlau Schwimmkurse angeboten werden, lesen Sie auf Seite 2.

In den Freibädern finden im Sommer in der Regel keine Schwimmkurse statt. „Das können die Schwimmmeister nicht leisten“, erklärt Gudrun Rudel, „denn die Bäder sind von 9 bis 20 Uhr geöffnet und da haben sie die Aufsicht zu gewährleisten.“ Möglich sei es aber, in den Bädern die Seepferdchen-Prüfung oder später das Schwimmabzeichen abzulegen.

Freibad Rodleben

Im Freibad Rodleben kommen die Knirpse des Kindergartens außerhalb der Öffnungszeiten regelmäßig zum Schwimmen, um das Seepferdchen zu erlangen, berichtet Ortsbürgermeister Frank Rumpf. Eine Nachfrage nach einem Schwimmkurs habe es bisher noch nicht gegeben. „Wenn es die gibt, werden wir auch darüber nachdenken.“ Immer möglich sei es aber, vor Ort die Schwimmabzeichen abzulegen oder die Seepferdchen-Prüfung zu machen.

Waldbad und Adria

Im Waldbad und der Adria, Dessaus größten und inzwischen gemeinsam verpachteten Freibädern, werden keine Schwimmkurse angeboten. Aus Sicherheitsgründen. Ein Natursee sei keine Halle, wo man bis auf den Grund schauen kann. Außerdem sei es schwer, bei Seen dieser Größe immer alle im Blick zu behalten. Deshalb wolle man kein Risiko eingehen.

Bad Meinsdorf

„Wir bieten im Meinsdorfer Bad Schwimmkurse an - und das schon seit 20 Jahren“, sagt Rainer Süßmann, stellvertretender Vorsitzender des Traditions- und Schwimmvereins Meinsdorf. Die Kurse liegen in der Verantwortung des jeweiligen zweiten Schwimmmeisters. „Der erste Schwimmmeister ist ausschließlich für die Beckenaufsicht zuständig“, erklärt Süßmann die Einteilung. Vorzugsweise würden die Kurse aber in besucherschwache Zeiten gelegt. „Das wird individuell abgestimmt.“

Für die Kurse wird eine Basisdauer mit einer entsprechenden Gebühr veranschlagt. „Aber der Kurs geht so lange, bis das Kind schwimmen kann“, betont Süßmann. Das sei eine Frage der Verantwortung, die sie für ihre Schützlinge hätten. Für die „zusätzlichen“ Stunden würden weitere Gebühren pro Stunde fällig. Die Kurse sind oftmals individuelle Einzelkurse und stehen jedem Interessierten offen. Anmeldungen sind am 2., 9. und 16. April möglich, wenn sich die Mitglieder des Freibadvereins zu Arbeitseinsätzen treffen.

Die Saison beginnt dort am 14. Mai. Das Meinsdorfer Bad ist auch für die Grundschule des Ortes Anlaufpunkt für den Schwimmunterricht. (mz)

nächste Seite Seite 1 von 2

Das Wetter in Dessau-Roßlau: präsentiert:

Babybilder

Es gibt neue Nachrichten!

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?