Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

Mitglied der DRK-Wasserrettung Bitterfeld: Mann stirbt nach Tauchgang in Goitzsche

Goitzsche

Goitzsche

Foto:

Kehrer

Bitterfeld -

Schock für die Taucherszene in Bitterfeld und Wittenberg. Bei einem privaten Tauchgang in der Goitzsche hat ein Taucher am Donnerstagnachmittag einen tödlichen Unfall erlitten.  Der Mann starb kurz nach dem Tauchgang in einem Krankenhaus.

Laut Polizei und Staatsanwaltschaft war eine Gruppe befreundeter Taucher, die auch Mitglieder der DRK-Wasserrettung sind, in dem beliebten See bei Bitterfeld vor der Marina unterwegs. „Gegen 14.10 Uhr bemerkten eingesetzte Sicherungsposten bei einem der Taucher in zehn Metern Tiefe Unregelmäßigkeiten beim Tauchgang“, teilt Maik Strömer, Sprecher der Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Ost mit.

„Der Mann wurde unmittelbar aus dem Wasser geholt und an Land gebracht.“ Danach sei er sofort in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Doch konnten die Ärzte den Taucher nicht mehr retten. „Der Mann verstarb leider wenig später im Krankenhaus“, so Strömer. Es handelt sich bei dem Unglücksopfer um einen 48-jährigen Mann aus dem Landkreis Wittenberg. Unklar ist bislang, was genau in zehn Metern Tiefe passiert ist.

Der Verstorbene wurde inzwischen zur Gerichtsmedizin in Halle gebracht. Dort soll eine Obduktion durchgeführt werden,  von der sich die Polizei weitere Hinweise  zur Ursache des tödlichen Unglücks erhofft. (mz)


Das Wetter in Bitterfeld: präsentiert:

Bilder