Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

Galerie am Ratswall in Bitterfeld: Neue Schau nach Sanierung der Kellerräume

Keller der Galerie

Mitarbeiter der Firma Toko Wolfen sanieren den Keller der Galerie.

Foto:

Kehrer

Bitterfeld -

In der Galerie am Ratswall in Bitterfeld sind derzeit keine Künstler am Werk sondern Handwerker.

Die Kellerräume des Gebäudes, in dem die Galerie und die Musikschule „Gottfried Kirchhoff“ sich seit Jahren befinden, werden derzeit saniert. Das Hochwasser in der Region im Jahr 2013 hatte hier großen Schaden angerichtet, das Grundwasser war angestiegen und hatte die in zwei Etagen angeordneten Keller vernässt.

Das Gebäude übrigens ist das einstige Lagerhaus der Kolonialwarenfirma Albert Richter und hat deshalb so tief liegende Kellergewölbe. Die wurden bis dato vom Team der Galerie als Lagerräume genutzt und die obere Kelleretage teilweise auch als Arbeitsraum. Die Räume waren aber nur noch eingeschränkt nutzbar. Und für die Öffentlichkeit hingegen waren sie ohnehin gesperrt.

Nach Abschluss der Bauarbeiten wird in der Ausstellungshalle der Galerie die neue Schau gestaltet. Ab 23. Februar stellt der Künstler Bernd Hahn aus Dresden Malerei, Grafik und Objekte aus. Hahn wurde 1954 in Neustadt/Sachsen geboren. Nach seiner Lehre als Baufacharbeiter mit Abitur studierte er von 1975 bis 1979 Malerei und Grafik an der Hochschule für Bildende Künste Dresden.

Bereits am Donnerstag, 11. Februar, um 19 Uhr erklingt in der Galerie das 228. Konzert. Allen, die Nachwuchskünstler in der Tradition von Reinhard Mey vermisst haben, sei Carsten Langer empfohlen. Der 27-Jährige ist beeinflusst von den Liedermachern Reinhard Mey und Konstantin Wecker. Dabei, so heißt es in einer Mitteilung, habe er „seinen eigenen frischen Stil“ entwickelt. (mz)


Das Wetter in Bitterfeld: präsentiert:

Bilder