Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

Ausstellung in Zörbig: 111 Jahre Geflügelzucht

Ein prüfender Blick auf die Mittelhäuser Taube. Alles ist in bester Ordnung. Bernhardt Sommer ist zufrieden mit seinen Tieren.

Ein prüfender Blick auf die Mittelhäuser Taube. Alles ist in bester Ordnung. Bernhardt Sommer ist zufrieden mit seinen Tieren. Der Zörbiger ist seit mehr als 30 Jahren Mitglied im Rassegeflügelzuchtverein seiner Heimatstadt.

Foto:

Ulf Rostalsky

Zörbig -

26 Frauen und Männer aus Zörbig und Umgebung teilen ein Hobby. Sie sind begeisterte Geflügelzüchter und leben eine Leidenschaft aus, die in der Kleinstadt bereits seit 111 Jahren existiert. 1905 wurde der Geflügelzuchtverein gegründet. Ausstellungen gab es seitdem fast in jedem Jahr. „Ausstellungszeit ist Erntezeit für den Züchter“, meint Vereinsvorsitzender Günther Heilemann. Er ist hin und weg von der Qualität der präsentierten Tiere.

Immerhin hatten die die Preisrichter bei zwölf der insgesamt 462 in Zörbig gezeigten Hühner und Tauben sowie dem Wassergeflügel die Höchstnote „vorzüglich“ vergeben. „Eine wirklich ausgezeichnete Quote“, ist der erfahrene Züchter überzeugt. Verwundert ist er über das Ergebnis allerdings nicht.

Die Zörbiger Geflügelschau ist eine der letzten im Zuchtjahr. Aussteller schicken dort gewöhnlich das Beste vom Besten an den Start. „Das ist wie Champions-League. Die Tiere sind die Sahnehäubchen auf das Jahr“, macht Heilemann seinem Herzen Luft.
Mit der aktuellen Schau haben die Zörbiger auch einen anderen Spitzenwert erzielt. 462 gemeldete Tiere sind 30 mehr als noch vor einem Jahr. (mz)


Das Wetter in Bitterfeld: präsentiert:

Bilder