Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt
Mitteldeutsche Zeitung | Schlagersänger aus Trebitz: Denny Schönemann „zündet die Sterne an“
25. January 2016
http://www.mz-web.de/23555284
©

Schlagersänger aus Trebitz: Denny Schönemann „zündet die Sterne an“

Für den Videoclip zum neuen Lied drehte Denny Schönemann auch auf der Marktbrücke in Bernburg.

Für den Videoclip zum neuen Lied drehte Denny Schönemann auch auf der Marktbrücke in Bernburg.

Foto:

privat

Trebitz -

„Zünd die Sterne an“, heißt die neue Single von Schlagersänger Denny Schönemann, die seit Montag im Handel erhältlich ist. Veröffentlicht hat sie der Trebitzer unter seinem vollständigen Namen, nachdem er sich zuletzt Denny S. genannt hatte. Nach dreimonatiger Planung und Produktion sei ihm mit dem Titel „ein unvergesslicher Dauerohrwurm für alle Freunde gehobenen, tanzbaren, so eingängigen wie eindringlichen Popschlagers“ gelungen, ist er überzeugt.

Für den Dreh eines dazugehörigen Videoclips hatte der langmähnige Sänger, der jahrelang als Wolfgang-Petry-Double aufgetreten war, im vergangenen Jahr einen Aufruf zur Findung der weiblichen Hauptrolle gestartet. Aus über 80 Bewerbungen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz fiel seine Wahl auf das Fotomodell Maike Wilke aus Frankfurt an der Oder. „Mit ihren knallroten Haaren und ihrem offenen Lächeln verleiht sie dem Clip eine ganze Menge an zusätzlichem Charme, Energie und liebevoller Erotik“, glaubt Schönemann. Die Dreharbeiten fanden unter anderem im Bernburger Stadtpark Alte Bibel statt.

Für die Produktion bat der Trebitzer wieder Jörg Lamster - einen „Klangzauberer“, wie er ihn nennt - aus dem niedersächsischen Uslar, der bislang alle seine Singles produzierte, das Bestmögliche in Sachen musikalischer Inszenierung, Umsetzung und Auskleidung herauszuholen. Zudem beauftrage er den Gitarristen Marco Wendel, der früher mit der Band „Five Up“ umher tingelte, um einen Beitrag auf seinem Instrument, so dass dieser die treibenden Gitarrenparts für „Zünd die Sterne an“ in seinem eigenen Studio einspielte. Schönemann selbst ist eigenständig für die Genese und Ausgestaltung des Arrangements verantwortlich und fungiert somit als Produzent des neuen Liedes.

Auf der Maxi-Single-CD befindet sich zusätzlich zu der rasanten Radioversion eine im Tempo gezügelte, romantisch-gefühlvolle Balladenfassung von Schönemanns neuem Ohrwurm, für die das in Österreich ansässige Label „Bogner Music“ verantwortlich zeichnete. Außerdem, will der Schlagersänger zeitnah einen „Special Remix“ von „Zünd die Sterne an“ veröffentlichen, dessen Abmischung der bekannte Wiener „D.J. Ostkurve“ vorgenommen hat. Dieser hat derzeit eine neue Version des aktuellen Titels „Geboren, um Dich zu lieben“ des Duetts DJ Ötzi/Nik P. abgemixt. (mz)

Der Videoclip ist unter anderem auf der Facebook-Seite von Denny Schönemann zu sehen: www.facebook.com/denny.schonemann) oder auf Youtube: www.youtube.com/watch?v=Uvth8uxDQtc


Das Wetter in Bernburg: präsentiert:

Bilder

Es gibt neue Nachrichten!

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?