Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

Notunterkunft in Berufschule Roschwitz : Mehr Duschen und Toiletten für Flüchtlinge

Die neuen Container, in denen Duschen und Toiletten sind.

Die neuen Container, in denen Duschen und Toiletten sind.

Foto:

pülicher

bernburg -

Um die sanitären Bedingungen in der Notunterkunft für Flüchtlinge in der ehemaligen Berufsschule in Roschwitz zu verbessern, sind in dieser Woche drei Container aufgestellt worden. Das sagte Kreissprecherin Alexandra Koch auf MZ-Nachfrage. In zwei Containern befinden sich Toiletten, in einem Container Duschen. Profitieren werden davon die Neuankömmlinge, die in der kommenden Woche erwartet werden. Es sind die ersten Flüchtlinge seit über einem Monat, die in Bernburg ankommen. Seit Mitte Dezember hatte es im Landkreis keine Zuweisungen von Zuwanderern durch die Zentrale Anlaufstelle für Asylbewerber (ZASt) gegeben. Für Montag sind nun wieder 30 Flüchtlinge angekündigt, die zunächst in der Notunterkunft in Roschwitz untergebracht und anschließend weiter verteilt werden.

Prognose noch nicht möglich

In diesem Zusammenhang war eigentlich am Mittwoch, 10. Februar, eine Sitzung des Kreistages geplant. „Die Sondersitzung und die zugehörigen Ausschüsse waren vorsorglich in die Planung aufgenommen worden, um auf die Flüchtlingssituation reagieren zu können“, heißt es laut Pressemitteilung aus der Kreisverwaltung. Darin sollte über die Anmietung weiterer privater Unterkünfte beraten werden. Doch derzeit eine Prognose zur Entwicklung der Flüchtlingszahlen im Salzlandkreis nicht möglich ist, wurde die Sitzung vorerst wieder abgesagt, teilte Alexandra Koch mit. Stattdessen soll die nächste Kreistagssitzung wie geplant wieder im März stattfinden. (mz)


Das Wetter in Bernburg: präsentiert:

Bilder