Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

Ungewöhnliche Spende für Hecklinger Tafel: 500 Kilogramm Bohnen vom Tiefkühlpizza-Hersteller

Kidneybohnen

Kidneybohnen

Foto:

imago/Westend61

Hecklingen -

Ungewöhnliche Spende für die Hecklinger Tafel. Ein Tiefkühlpizza-Hersteller aus Burg hat die Einrichtung mit rund 500 Kilogramm Kidneybohnen im Wert von rund 1.500 Euro bedacht.

Darüber informierte Hecklingens Bürgermeister Uwe Epperlein (WGH) im Hauptausschuss am Dienstagabend. Die Spende ging schon vor Wochen ein, wie Leiterin Sylvia Wötzel auf MZ-Anfrage sagte. Sie bezeichnete die Spende als Glückstreffer. „Wir bekommen leider viel zu selten solche Spenden.“ Die vor über zehn Jahren gegründete Einrichtung hilft nach eigenen Angaben aktuell rund 200 Bedürftigen mit zusätzlichen Lebensmitteln. Die Spenden bestehen laut Wötzel hauptsächlich aus Gemüse.

Eine Unternehmenssprecherin erklärte die ungewöhnlich große Spende mit einem Zufall. Die Bohnen seien aus einer Produktion übrig geblieben. „Bevor wir sie wegschmeißen, spenden wir lieber.“ Das macht der Pizzahersteller nach eigenen Angaben seit Jahren. (mje)


Das Wetter in Aschersleben: präsentiert:

Bilder

Es gibt neue Nachrichten!

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?