l

Aschersleben
Nachrichten, Bilder, Videos, Services, Wetter aus Aschersleben und dem Salzlandkreis mit Hecklingen, Hoym, Gatersleben, Nachterstedt, Frose und der ganzen Region.

Vorlesen

Hintergrund: Fünf «W» für einen geregelten Ablauf

Uhr | Aktualisiert 16.01.2013 21:19 Uhr
Drucken per Mail
Die allgemeine Notrufnummer für den Rettungsdienst (sowie für die Feuerwehr) lautet 112. Notrufe können auch über die Notrufnummer der Polizei - 110 - abgegeben werden. Grundsätzlich sollte man sich bei einem Notruf an das allgemein bekannte Schema der sogenannten W-Fragen halten:
Aschersleben/MZ. 

Wo ist es passiert?

Was ist passiert?

Wie viele Verletzte oder Erkrankte gibt es?

Welche Verletzungen oder Erkrankungen liegen vor?

Warten auf Rückfragen!

Entmündigung: Zum 1. Januar 1992 ist die Entmündigung abgeschafft und durch eine rechtliche Betreuung einer volljährigen Person, die ihre Angelegenheiten wegen Krankheit oder Behinderung nicht allein regeln kann, ersetzt worden. Auch die Vormundschaft über Erwachsene, die früher durch eine Entmündigung eintrat, gibt es seitdem nicht mehr. Die Vormundschaft existiert nur noch für Minderjährige.

Betreuung: Für Menschen, die wegen einer psychischen Krankheit oder einer körperlichen, geistigen oder seelischen Behinderung ihre rechtlichen Angelegenheiten ganz oder teilweise nicht mehr selbst regeln können, kann das zuständige Vormundschaftsgericht eine Betreuerin oder einen Betreuer als gesetzliche Vertretung in genau festgelegten Bereichen, z. B. Vermögensangelegenheiten oder Gesundheitssorge, bestellen.

Bildergalerien Aschersleben
Videos
Lokalsport Aschersleben
E-Paper
Mitteldeutsche Zeitung Titelblatt

Lesen Sie Ihre Mitteldeutsche Zeitung online und auf dem iPad/iPhone. So sind Sie jederzeit aktuell informiert.

Lokalredaktion Aschersleben - Wir sind für Sie da!
Düsteres Tor 11
06449 Aschersleben
Tel.: (0 34 73) 7 99 02 50
Fax: (0 34 73) 7 99 02 59
E-Mail: redaktion.aschersleben@mz-web.de
MZ Aschersleben bei Twitter
MZ Aschersleben bei Facebook
zum Kontaktformular