Online-Aktionsankündigung-Einlaufkinder-RBL
Nachrichten aus Sachsen-Anhalt, Mitteldeutschland und der Welt

Blaulichtreport aus Aschersleben und Umgebung: SEK stürmt Wohnung von 25-Jährigem in Schönebeck

Blaulicht

Das leuchtende Blaulicht auf dem Dach eines Polizeiautos.

Foto:

dpa/Symbol

Aschersleben -

Unbekannte sind am Montag in eine Gartenlaube in der Hoymer Chaussee in Aschersleben eingebrochen. Die Täter hebelten die Eingangstür der Laube auf, schlugen eine Fensterscheibe ein und verschafften sich so Zutritt zum Gebäude. Nach Angaben der Polizei wurde jedoch nichts gestohlen. Hinweise zur Tat oder den vermeintlichen Tätern nimmt die Polizei jederzeit auch unter der Telefonnummer 03471/37 90 entgegen.

Sondereinsatzkommando stürmt Wohnung

Ein Sondereinsatzkommando der Polizei hat am späten Montagabend in Schönebeck eine Wohnung eines 25-jährigen Mannes gestürmt. Der Mann soll seine 30-jährige Ex-Frau zuvor mit einer Pistole bedroht haben. Bei der Durchsuchung der Wohnung fanden die Polizisten allerdings keine Waffen. Dass gleich Spezialkräfte aus Magdeburg ausrückten, begründete die Polizei im Nachgang mit „der ernst zu nehmenden Bedrohungslage“, wie es in einer Mitteilung am Dienstag hieß. Grund: Die Frau hatte bei der Anzeige gegen ihren Ex-Mann auch ein Foto vorgelegt, dass ihn mit einer Waffe zeigte. Offenbar war zuvor ein seit Wochen schwellender Streit eskaliert. Der Mann hat nun eine Strafanzeige wegen Bedrohung am Hals.

Frau bleibt nach Unfall mit Fuchs unverletzt

Ein Wildunfall hat sich am frühen Dienstagmorgen auf der Kreisstraße 1368 zwischen Hoym und Gatersleben ereignet. Laut Polizei kollidierte eine 26-jährige Autofahrerin mit einem Fuchs. Das Tier verschwand nach dem Zusammenstoß. Am Fahrzeug entstand ein leichter Sachschaden. Die 26 Jahre alte Frau blieb unverletzt, teilte die Polizei mit. (mz)


Das Wetter in Aschersleben: präsentiert:

Bilder