Aschersleben
Nachrichten, Bilder, Videos, Services, Wetter aus Aschersleben und dem Salzlandkreis mit Hecklingen, Hoym, Gatersleben, Nachterstedt, Frose und der ganzen Region.

Vorlesen

Aschersleben: Schüler lernen vom Meister Neo Rauch

Uhr | Aktualisiert 16.12.2012 19:57 Uhr
Spielerisch lernt es sich am besten. (FOTO: FRANK GEHRMANN) 
Von
Dass sich Mehringer Grundschüler intensiv mit den Werken von Maler Neo Rauch beschäftigen, ist neu. Möglich wird das durch das Projekt "Schüler entdecken Kunst", das nun erstmals in den Ausstellungsräumen der Grafikstiftung Neo Rauch umgesetzt worden ist.
Drucken per Mail
Aschersleben/MZ. 

Lisa, Marvin, Luisa und Jasmin haben ganz genau hingesehen und danach aufgeschrieben, was sie auf dem Bild "Bann" von Neo Rauch gesehen haben. "Ein sechsäugiges Eselstiermonster", sagt die neunjährige Lisa überzeugt. Und daneben "entweder einen Maler oder einen Schauspieler". So sicher ist sich die Grundschülerin aus Mehringen da nicht. Erkannt haben sie und ihre Mitschüler aber noch die Silhouette von Aschersleben - an den typischen Kirchtürmen nämlich.

Dass sich Schüler so intensiv mit den Werken von Neo Rauch beschäftigen, ist neu. Möglich wird das durch das Projekt "Schüler entdecken Kunst", das nun erstmals in den Ausstellungsräumen der Grafikstiftung Neo Rauch umgesetzt worden ist. Nach dem etwas anderen Unterricht, den zwei Klassen der Grundschule Mehringen in der vergangenen Woche hatten, könnte das in nächster Zeit aber zur Regel werden. Schulleiterin Silvia Wollmann war jedenfalls begeistert: "Wir haben sonst nicht die Möglichkeit, den Schülern Rauch so intensiv und spielerisch nahezubringen."

Dafür hatten sich Mitarbeiter der Stiftung ein paar nette Spiele ausgedacht. Unter anderem müssen Kinder die Bilder beschreiben und ihre Ergebnisse mit den Wörtern auf den bunten Kärtchen vergleichen, die sich jeweils unter den Werken befinden. Diese Art des Lernens sei "besser als der Frontalunterricht", fand die Leiterin der Grafikstiftung, Christiane Wisniewski.

Überzeugt hatte das Konzept der Stiftung offenbar auch die Salzlandsparkasse. Ein Vertreter stellte am vergangenen Freitag 2 850 Euro für die Umsetzung des Projekts zur Verfügung. Die Grundschule Mehringen machte nur den Auftakt. Weitere Schulen können ihren Kunstunterricht in die Ausstellungsräume verlagern. Für Schüler ab der fünften Klasse gibt es ein anderes Programm und steht unter dem Titel "Von Architektur bis Zeitgenössische Kunst".

Übrigens: Ganz unrecht hatten die Schüler mit ihrer Betrachtung des Werkes "Bann" eigentlich nicht. Chimäre, also Geschöpfe der griechischen Mythologie, kämen ja häufiger vor in den Werken Rauchs, erklärte die Leiterin.

Anmeldung für Schulen per E-Mail:mail@grafikstiftungneorauch.de

Auch interessant
Videos
Die Bildergalerien in Aschersleben präsentiert:
Lokalsport Aschersleben
E-Paper
Mitteldeutsche Zeitung Titelblatt

Lesen Sie Ihre Mitteldeutsche Zeitung online und auf dem iPad/iPhone. So sind Sie jederzeit aktuell informiert.

Lokalredaktion Aschersleben - Wir sind für Sie da!
Düsteres Tor 11
06449 Aschersleben
Tel.: (0 34 73) 7 99 02 50
Fax: (0 34 73) 7 99 02 59
E-Mail: redaktion.aschersleben@mz-web.de
MZ Aschersleben bei Twitter
MZ Aschersleben bei Facebook
zum Kontaktformular